Große Herausforderung auf der Bühne

Theatergruppe des Helene-Weber-Hauses zeigt „Der gute Mensch von Sezuan“. Seit 18 Monaten wird geprobt.

Foto: T. Dörflinger
Foto: T. Dörflinger

Mit dem Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertold Brecht hat sich die Theatergruppe des Helene-Weber-Hauses eine anspruchsvolle Thematik ausgesucht. Schließlich geht es in dem Stück um Fragen wie: Wann bin ich ein guter Mensch? Wie werde ich ein guter Mensch? Und was macht das Streben nach Humanität, Mitmenschlichkeit und sozialem Engagement mit mir?

 

Im Mittelpunkt des Brecht-Stücks steht die Tabakladenbesitzerin Shen Te, die mit göttlicher Hilfe zu Wohlstand gekommen ist und sich nun den Armen der Hauptstadt der Provinz Sezuan (heute Sichuan) widmet. Es ist eine Handlung, die der 1990 aus einem Theaterworkshop entstanden Laienspieltruppe viel abverlangt. Denn das Brecht-Drama ist reich an Charakteren, die viel Einfühlungsvermögen und schauspielerisches Talent verlangen. Darum wird seit rund 18 Monaten, abgesehen von einigen ferienbedingten Unterbrechungen, wöchentlich geprobt.

 

Als Probenraum nutzt die Gruppe das Pfarrheim der Münsterbuscher Kirchengemeinde Herz Jesu. Dort fand jetzt auch die Generalprobe statt für die Premiere, die am kommenden Freitag, 14. September, um 19 Uhr im Kulturzentrum Frankental auf dem Programm steht. Und dann soll alles wie am Schnürchen klappen. Dafür arbeitet die Gruppe seit langem engagiert und hoch konzentriert.

 

Es ist bereits das 13. Stück, das die Theatergruppe des Helene-Weber-Hauses in nunmehr 25 Jahren aufführt. Mit „Männer für Amazonien“ gab die Theatergruppe, die derzeit aus 15 Laiendarstellern im Alter von zwölf bis 85 Jahren besteht, im Jahr 1993 ihren Einstand. Die bisher letzte Aufführung der Truppe, deren Darsteller nicht nur aus Stolberg, sondern auch aus Aachen, Alsdorf Eschweiler, Herzogenrath und Würselen stammen, gab es im Jahre 2015. Damals hieß der Titel des Stücks „Die Irre von Chaillot“.

 

Seit dem Jahr 2013 ist Thomas Bünten der verantwortliche Regisseur und Leiter der Theatergruppe. Der 47-jährige Geschäftsführer einer PR-Agentur, der sich seit 25 Jahren dem Theaterspielen widmet und bereits 1998 erstmals in Köln Regie geführt hat, weiß, worauf es ankommt, wenn die unterschiedlichen Charaktere und Rollen des Brecht-Stückes mit Leben erfüllt werden sollen. Bünten hat demnach „seine“ Truppe fest im Griff.

 

Die Gruppe versteht sich seit ihrer Gründung in den frühen 1990er Jahren sehr gut, von Anfang an mit dabei sind Irmgard Schwartz, Reinhard Weber und Carmen Kahn. Kostüme und Bühnenbild werden selbst erstellt. Auch die Bereiche Werbung, Sponsorensuche und Finanzen sind Bestandteile der Theatergruppe und werden in Eigenverantwortlichkeit gemanagt.

 

Dementsprechend ist auch alles bestens vorbereitet für die Aufführung des neuen Stückes. Man darf gespannt sein auf die Premiere am Freitag.

 

Aufführungstermine und Kartenvorverkauf

  • Aufführungen des Stücks „Der gute Mensch von Sezuan“ sind im Kulturzentrum Frankental am Freitag, 14. September, Samstag, 15. September ( jeweils 19 Uhr), Sonntag, 16. September (18 Uhr), Freitag, 21. September (19 Uhr), Samstag, 22. September (19 Uhr) und Sonntag, 23. September (18 Uhr), zu sehen.
  • Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es in der Bücherstube am Rathaus, Tel. 909084.
  • Mitwirkende sind Anne-Katrin Röseler (Wang, Wasserverkäufer), Shakeh Avakian (Shen Te/Shui Ta), Harald Radermacher (Yang Sun, Flieger), Irmgard Schwartz (Frau Yang, Mutter), Inge Kühn (Die Shin, Witwe), Reinhard Weber (Shu Fu, Barbier), Carmen Kahn (Mi Tzü, Hausbesitzerin), Rolf Haferkorn (Lin To, Schreiner), Roswitha Petersen (Teppichhändlerin), Christine Heinrichs (Prostituierte), Sylvia Bremen (Frau), Jule Maletz (Nichte), Marie Schröder (Schwägerin), Dr. Katharina Stenten-Semsch (Großmutter), Ralf Kellerwessel (Polizist) und Ensemble (Drei Götter).

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.