Leckere Nudeln locken viele Gäste an

Kleines Jubiläum des beliebten „Nudel-Buffets“ auf dem Kaiserplatz. Erlös ist für guten Zweck bestimmt.

Foto: A. Buchbinder
Foto: A. Buchbinder

Würzige, an Urlaub in Italien erinnernde, Düfte waberten am Sonntagnachmittag über den Stolberger Kaiserplatz, auf dem an diesem Tag das „Stolberger Nudelbuffet“ mit seiner fünfzehnten Auflage ein kleines Jubiläum feierte.

 

„Mittlerweile“, so freute sich Hans-Josef Siebertz, Vorstandsvorsitzender der „Bürgerstiftung Stolberg, „ist die Veranstaltung ein fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders der Stadt Stolberg geworden.“

 

Die Benefizveranstaltung, die von etwa einhundert ehrenamtlichen Mitarbeitern der verschiedensten Stolberger Organisationen und Verbände gestemmt wird und wohl die größte in der Kupferstadt ist, fand ursprünglich, das heißt in den ersten beiden Jahren, auf der Stolberger Burg statt, bevor sie, aufgrund von Platzmangel und Logistikproblemen, auf den Kaiserplatz umzog.

 

Der Reinerlös der Veranstaltung fließt jedes Jahr in soziale Projekte aller beteiligten Organisationen zugunsten von Kindern und Jugendlichen, älteren, behinderten sowie not- leidenden Menschen in Stolberg. Beteiligt am „Jubiläums-Nudelbuffet“ waren neben zahlreichen Einzelpersonen auch die Organisatoren und Verbände: Bürgerstiftung Stolberg, DRK (Deutsches Rotes Kreuz) Ortsgruppe Stolberg Mitte, DRK Ortsgruppe Breinig, Haus Christophorus (Caritas), Stolberger Tafel, AWO (Arbeiterwohlfahrt) Stolberg, SKM (Sozialdienst Katholischer Männer), SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen), Pfarre St. Franziskus, Förderverein der Regenbogenschule und JBH (Jugendberufshilfe).

 

Nachdem die Veranstaltung am Sonntagmittag durch Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier, der im Jubiläumsjahr der Stadt Stolberg die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hatte, sowie den „Böllerschützen Breinig“ eröffnet worden war, schwangen sechs „Köche“, namens Willi Croé, Kurt Herpertz, Günter Blaszczyk, Peter Brockmann, Wolfgang Schriefers und Hans-Josef Siebertz, fleißig und teilweise auch schunkelnd die Kochlöffel.

 

Die Besucher konnten sich mit so leckeren Pastagerichten wie Lasagne, Spaghetti Bolognese, Penne all arrabbiata, Pasta Surprise, Tortellini in Schinken-Champignon-Sahnesoße oder nicht zuletzt mit der Eigenkreation von Hans-Josef Siebertz „Pasta Garda“ verwöhnen lassen.

 

Von dem Angebot machten zahlreiche Bürger, nicht nur aus Stolberg, regen Gebrauch, so dass die Aktiven alle Hände voll zu tun hatten - egal ob am Buffet, am Bierstand oder an der Kuchentheke. „ Wir haben mittlerweile achtzig Prozent Stammgäste, und die Mund zu Mund Propaganda funktioniert einwandfrei“, erzählte Siebertz.

 

„Wert legen wir aber auch auf die Unterhaltung der jüngeren Besucher“, betonte er aber auch noch, und das sah man. Es gab vieles was ein Kinderherz höher schlagen lässt: eine Hüpfburg, das Spielmobil des SKM, die Kinder konnten sich im Foyer des Rathauses durch die Mitarbeiter des Fördervereins der Regenbogenschule schminken lassen und kostenlose Snacks und Getränke wurden ihnen ebenfalls angeboten.

 

Bei den Erwachsenen sorgten die verschieden Live Acts auf der Showbühne für ausgelassene Stimmung. So traten unter anderem Alleinunterhalter Frank Hoffmann, das Mundart-Duo Bernd Pauls und Dirk Lüdtke und Sascha Schunk ohne Gage vor dem gut gelaunten Publikum auf.

 

Man kann also sagen: Auch im Jahr des Minijubiläums war die Veranstaltung eine rundum gelungene Sache! Wie hoch der Erlös für den guten Zweck ausgefallen ist, wird nach Abrechnung aller Kosten zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.