„Rockballast“ lockt mit Live-Musik an Burg

Drei Bands heizen den Zuhörern am Samstag, 25. August, ordentlich ein. Ausgelassene Party mit bekannten Songs.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Der kultige „Rockballast“ lockt am Samstag, 25. August, wieder mit viel handgemachter Livemusik an das Burghaus. Ab 17.30 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) spielen drei Bands am Fuße der Stolberger Burg bei dem open-Air-Konzert, das 2001 von Erwin Goerres und Marita Matousek ins Leben gerufen wurde, um das kulturelle Angebot in der Kupferstadt zu erweitern.

 

Der „Rockballast“ hält auch bei der aktuellen Auflage am bewährten Konzept fest – für kleines Geld gibt es eine Menge Livemusik in dem einzigartigen malerischen Ambiente im Schatten der Burg, und das Event steigert sich im Laufe des Abends zu einer Rock-Fete mit ausgelassenem Party-Charakter.

 

Dennoch kommt der inzwischen 17. „Rockballast“ mit zwei Premieren daher, denn die Bands „Smokin‘ Ribs“, „TUF“ und „iLEX“ wollen das Publikum unterhalten. Was für die „Smokin‘ Ribs“ freilich ein Heimspiel ist, denn die Musiker sind Stolberger und haben sich bereits 2012 als Eisbrecher beim „Rockballast“ bestens bewährt.

 

Auch weil die Band sich nicht in eine stilistische Schublade einordnen lässt. Stattdessen kreieren Maximilian Möhring, Sascha Raderschall, Mike Carell und Marcel Moitroux ihren ganz eigenen Sound, dem ausschließlich ein Etikett gerecht wird: „Smokin‘ Ribs“.

 

Das Quartett liefert gute-Laune-Musik vom Feinsten, bei der Einflüsse von Rock‘n‘Roll, Country, Folk, Blues und mehr zu einer authentischen Klangwelt verschmelzen, die anspruchsvoll unterhält, zugleich viel Spaß macht und zum Tanzen einlädt. Nach der Livemusik der „Smokin‘ Ribs“ folgt die erste „Rockballast“-Premiere, wenn die Reggae-Band „TUF“ aufspielt.

 

„Der ,Rockballast‘ war bisher meist Rock- und Blues-lastig, aber wir sind auch immer bemüht, den Besuchern Abwechslung zu bieten“, beschreibt Marita Matousek und meint: „Zu einer open-Air-Party im Sommer passt Reggae außerdem ganz hervorragend.“

 

Zumal „TUF“ sich in unserer Region in den vergangenen Jahren den Ruf einer erstklassigen Party-Combo erspielt hat. In akustischer Besetzung mit Gitarre, Kontrabass, Mundharmonika, Schlagzeug und mehrstimmigem Gesang lassen die Musiker Soul, Pop und Blues in ihren eigenen Reggae-Stil einfließen und überzeugen mit eingängigen Eigenkompositionen.

 

Der Clou bei „TUF“ ist zudem, dass die Band auf unverwechselbare Art bekannte Hits und Evergreens aus ganz unterschiedlichen Genres interpretiert oder auch vor den Zuhörern persifliert. So erklingen Songs von „Hot Chocolate“, Amy Winehouse oder „Stayin‘ alive“ von den „Bee Gees“ originell in völlig neuem Gewand.

 

Die dritte Band beim „Rockballast“ feiert nicht nur ihre Premiere am Fuße der Burg, sondern in Stolberg überhaupt, denn „iLEX“ gastiert zum ersten Mal in der Kupferstadt.

 

Die Coverband der Extraklasse verfügt über ein breit gefächertes Repertoire, das Feierlaune und Party-Stimmung garantiert. Rock und Pop, Oldies oder aktuelle Hits, Gassenhauer zum Mitsingen und vieles mehr stehen auf dem Programm, wenn „iLEX“ die Burg rockt. Und die Freunde der Livemusik beim „Rockballast“ können getrost aufatmen, weil die versierte Band verspricht: „Keine Helene“. (dim)

 

Tickets im Vorverkauf oder an Abendkasse

  • Der „Rockballast“ beginnt am Samstag, 25. August, am Burghaus unterhalb des Wahrzeichens der Stadt um 17.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr).
  • Bei der 17. Auflage des open-Air-Konzerts spielen die Bands „Smokin‘ Ribs“, „TUF“ und „iLEX“. Tickets gibt es an der Abendkasse (10 Euro, wenn noch vorhanden) oder im Vorverkauf für 9 Euro in der Gaststätte „Beer o‘Clock“, Steinweg 30.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.