Spende bei Country-Festival gesammelt

Übergabe des Betrages jetzt an den Verein Menschenskind. Unterstützung für kranke Kinder.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Eine Spende in Höhe von 550 Euro haben Sigi Kress , Vorsitzender der Copper City Pioneers, und Ernst Stollenwerk, stellvertretender Vorsitzender des Stolberger Country- und Western-Vereins, jetzt an Toni Sturz, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Menschenskind, übergeben.

 

Von jeder Eintrittskarte für das große internationale Country- und Musik-Festival auf der Ranch in der Finsterau haben die Copper City Pioneers je einen Euro gespendet und die Summe aufgerundet, damit Menschenskind mit dem Betrag kranke Kinder und ihre Familien unterstützen kann.

 

Selbst belastet

 

Besonders bemerkenswert an der Spende ist, dass der Country- und Western-Verein selbst derzeit unter enormer finanzieller Belastung leidet. Bei einem Sturmschaden im Januar wurde die Stromleitung der Ranch zerstört, und die Notstromversorgung schröpft seitdem die Vereinskasse.

 

Für das Aggregat, den Treibstoff, die Wartung und Instandhaltung habe der Verein bisher mehr als 11 000 Euro berappen müssen, berichtete Kress auf Nachfrage im Rahmen der Spendenübergabe.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.