Die selbst gebauten Regenmacher haben funktionier

Musikwerkstatt: Wohnortnahes Ferienangebot weckt Kreativität und Musikalität der Kinder. Spielerische Experimentierfreude in der Alten Schule.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Was haben Blumentöpfe, Pappteller und eigentlich ausgediente Kartons gemeinsam? 16 Venwegener Kinder im Alter von fünf bis 12 Jahren wissen das jetzt genau: Es kann Musik in vielen Alltagsgegenständen stecken.

 

Die Kleinen haben in den Ferien emsig in einer Musikwerkstatt gebastelt und selbstverständlich auch gemeinsam musiziert. Der Pädagogikstudent, Marius Strauch, hat das wohnortnahe Ferienangebot in der Alten Schule ehrenamtlich angeboten, und dabei Musikalität und Kreativität der Kinder spielerisch geweckt.

 

Zum Beispiel mit einem „Schrott-Tisch“. „Wir haben entdeckt, dass viele Gegenstände nach Gebrauch nicht unbedingt weggeworfen werden müssen, sondern sich immer noch gut dazu eignen, damit Musik zu machen“, beschreibt Strauch. Und das Orchester der Kinder bestätigt dies: Zusammengeklebte Pappteller sind mit Erbsen, Linsen oder kleinen Kieselsteinen gefüllt und werden so zu Perkussionsinstrumenten, die anschließend noch kunstvoll und individuell verziert werden.

 

Zwischen Astgabeln erklingen Kronkorken, mit Backpapier bespannte Blumentöpfe werden zu Trommeln. Aus kleinen Pappkartons haben die Kinder „Zupfboxen“ gebastelt, an denen Gummis als klingende Saiten dienen.

 

Auch Maracas genannte Rumbakugeln haben die jungen Teilnehmer an dem Ferienangebot selbst hergestellt. Ebenso wie Schlägel, mit denen etwa der Deckel einer alten Mülltonne zum Klingen gebracht wird. Pappröhren haben die Kleinen mit Reiskörnern gefüllt, und die so entstandenen Regenmacher hätten zur Freude der Kinder in gleich zweierlei Hinsicht funktioniert, sagt Marius Strauch: „Als Instrumente ahmen diese Gefäßrasseln das Geräusch niederprasselnden Regens nach.

 

Wir haben die Regenmacher gebastelt, tüchtig ausprobiert, und es war der absolute Clou, dass es am nächsten Tag tatsächlich geregnet hat.“

 

Die Musikwerkstatt in der Alten Schule Venwegen hat offensichtlich die Experimentierfreude in den Kindern erweckt, wie der Ideenreichtum beim Basteln gezeigt hat. Und wenn die Kleinen zusammen singen und ihr Orchester dabei erklingt, hört und sieht man ihnen deutlich an: Gemeinsames Musizieren macht viel Spaß – besonders dann, wenn man die Instrumente selbst gebaut hat.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.