Krefelder Straße: Wassernetz wird erneuert

Am 13. August wird mit den Arbeiten begonnen. Diese dauern rund sieben Wochen an. Straße halbseitig gesperrt.

Nachdem es an der Krefelder Straße im Juni zu Schäden an einer Wasser-Transportleitung an der Bastei gekommen ist, wird das Teilstück nun wie angekündigt nach dem CHIO umfänglich saniert, wie die Stadt Aachen und die Stawag gestern mitteilten. Die akuten Reparaturarbeiten vor einem guten Monat erwiesen sich bereits als sehr aufwendig, da immer wieder Teilstücke der alten Wasserleitung vom Netz genommen werden mussten. Durch die großen Wassermengen, die bei dem Schaden ausgetreten sind, wurde die Fahrbahn der oberen Krefelder Straße unterspült, sie musste kurzfristig gesperrt werden und war einige Tage lang stadteinwärts nicht befahrbar.

 

Nun weisen die Stadt Aachen und der Energieversorger darauf hin, dass ab Montag, 13. August, der Bau der dringend benötigten neuen Wasserleitung in der Krefelder Straße zwischen Soerser Weg und Bastei auf einer Länge von 300 Meter ansteht.

 

Die Arbeiten werden voraussichtlich sieben Wochen andauern. Für Verkehrsteilnehmer bedeutet das: Die Bauarbeiten zwischen Soerser Weg und Bastei können mit einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn – also ohne Vollsperrung – durchgeführt werden. Auf der Krefelder Straße entsteht in Fahrtrichtung Bastei auf Höhe der Kardinalstraße eine Engstelle. Unter Inanspruchnahme des dortigen Parkstreifens kann hier nur eine Fahrspur bestehen bleiben. Hinter der Einmündung Kardinalstraße steht eine überbreite Fahrspur zur Verfügung. Richtungspfeile weisen Linksabbiegern in die Monheimsallee oder Verkehrsteilnehmern, die nach rechts in die Ludwigsallee oder geradeaus in Richtung Sandkaulstraße fahren wollen, den Weg. Auf der Monheimsallee in Fahrtrichtung Ludwigsallee muss ebenfalls eine Fahrspur gesperrt werden, aber nur am Ende der Arbeiten in der Krefelder Straße und für kurze Zeit. Diese Absperrung wird nur benötigt, um die neuen Leitungen von der Krefelder Straße an die existierenden Leitungen in der Kreuzung Bastei anzuschließen und zu spülen. Stadt und Stawag wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Beeinträchtigung auf der Monheimsallee möglichst gering zu halten, wie die Stadt mitteilte.

 

Autofahrer werden in den kommenden Tagen bereits kurz vor der Kreuzung Krefelder Straße/Prager Ring stadteinwärts über große Hinweistafeln auf die Bauarbeiten und die möglichen Verkehrsbeeinträchtigungen hingewiesen. Geringe Beeinträchtigungen bringt die Baumaßnahme auch für Fußgänger mit sich. Der untere Gehweg an der Bastei muss entlang des Kreuzungsbereichs Richtung Ludwigsallee gesperrt werden. Der obere Gehweg direkt entlang der Häuserfront bleibt jedoch offen. Eine barrierefreie Nutzung werde zu jeder Zeit sichergestellt. Und auch das Wasser solle dieses Mal „höchstens einen halben Tag lang“ abgestellt werden, so Angeli Bhattacharyya von der Pressestelle der Stawag. Nämlich dann, wenn die Hausanschlüsse umgestellt werden. Die betroffenen Anwohner sollen mit Zetteln an den Häusern darüber informiert werden. (red)

 

Stawag beantwortet Fragen zur Maßnahme

  • Bei Fragen zur Baumaßnahme ist die Stawag unter der Rufnummer 0241/1811444 von montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr telefonisch erreichbar. Gewerbetreibende nutzen die Telefonnummer 0241/1811441. Die Stadt Aachen ist unter der Servicenummer 0241/4327000 zu erreichen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen


Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen
http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.