Wer entsorgt das Stroh? Der Wind!

Die Stadt antwortet nicht. In Breinigerberger gilt nun Tempo 30 auf der L 12.

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

Es war fast ein Beitrag zum Vorwahlkampf, als die Stadt 2013 auf der Landesstraße 12 vor dem Kindergarten Breinigerberg entgegen der gesetzlichen Bestimmungen Tempo 30 anordnete und sich dem Kampf gegen Regierungspräsidentin sowie Städteregion. Vergangenes Jahr hat der Bundestag die gesetzliche Grundlage geändert. Daraufhin hat die Straßenverkehrsbehörde der Stadt erneut Tempo 30 vor dem Kindergarten angeordnet. Dies ist umgesetzt durch Verkehrszeichen und dem Entfernen der bis dato durchgestrichen 50 auf der Fahrbahn.

 

Gleichwohl ärgern sich Anlieger immer wieder über „rasende Traktoren nebst Anhängern“, die vor allem morgens und abends mit überhöhter Geschwindigkeit durchs Dorf brausen würden.

 

Zudem ist man auf dem „Balkan“ sauer, dass dabei Stroh massenweise verloren geht und auf Gehwegen und Grundstücken liegenbleibt. Wer ist für die Entsorgung verantwortlich: der Verursacher auf Basis des Umweltrechts oder der Anlieger auf Basis des städtischen Straßenreinigungssatzung? Diese Frage hat die Stolberger Stadtverwaltung innerhalb einer Woche nicht beantwortet!

 

Mitgeteilt wurde aber, dass sie für die Beschwerden über rappelnde Kanaldeckel nicht zuständig sei, da es sich um eine Landesstraße handele und der zuständige Landesbetrieb Straßenbau die Situation als nicht so dramatisch einschätze, dass gehandelt werden müsse.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.