Dreifache Deutsche Meisterin

Triathlon: Stolbergs aktuelle Sportlerin des Jahres wagt einen weiteren Schritt hin zum Leistungssport. Felipa Herrmann wechselt vom „Goethe“ an den Olympia-Stützpunkt Essen.

Foto: J. Rockahr
Foto: J. Rockahr

Die Büsbacherin Felipa Herrmann, bisher Schülerin der 8. Klasse des Stolberger Goethe-Gymnasiums und Triathletin im Brander SV, wechselt mit Beginn des neuen Schuljahres an den Olympia-Stützpunkt in Essen und dort an die Elite Schule des Sports, das Helmholtz-Gymnasium.

 

Nach den Erfolgen im letzten Jahr mit mehreren NRW-Meisterschaftsgewinnen und der Berufung in den Landeskader, konnte Felipa diese Saison noch einen drauf setzen und hat bereits drei Deutsche Meisterschaftstitel errungen. Herrmann wurde diese Saison bereits deutsche Meisterin und Mannschaftsmeisterin im Duathlon sowie NRW-Meisterin im Duathlon. Bei Ihrer Feuertaufe im DTU-Cup des Triathlons in Forst konnte Felipa mit dem schnellsten Laufspitt Vierte und damit schnellste ihres Jahrgangs 2004 werden.

 

In Grimma bei den deutschen Meisterschaften im Triathlon holte Felipa für NRW ihren dritten Deutschen Meistertitel als Triathlon Mannschaftsmeisterin.

 

Die Entscheidung für den Leistungssport fiel bereits vor gut zwei Jahren. „Dass sie aber nun die Chance bekommt, die schulischen Herausforderungen und den Leistungssport an einem Olympiastützpunkt unter einen Hut zu bringen, war bis vor einigen Wochen noch nicht klar“, berichtet Vater Marcus Herrmann: „Fakt ist, dass der Wechsel an den Campus nach Essen vieles erleichtern und professionalisieren würde“.

 

Mit circa zehn Wochen Trainingslager pro Jahr in Portugal, Mallorca, Italien und Kienbaum (Berlin) sowie bis zu 20 Wochenstunden Training zu Hause und einigen Wettkämpfen, die mit An- und Abreise nicht selten drei bis vier Tage dauern, soll es an einer Schule nebst Vollzeitinternat und entsprechenden Koordinatoren möglich sein, Abitur und Leistungssport in Einklang zu bringen. Das wäre in einem normalen Verein und einer normalen Schule fast unmöglich.

 

Zusätzlich zur Schul- und Vollinternatsbetreuung wird Felipa in Essen durch den Landestrainer und Stützpunkttrainer sportlich mit individuellen Trainingsplänen sowie Leistungsdiagnostiken und theoretischem Wissen versorgt.

 

Für diese Saison stehen noch zwei Höhepunkte auf dem Wettkampfkalender. Zum einen, auf Deutschland-Ebene, das letzte DTU-Rennen im Triathlon, wo Felipa versuchen wird, ihr DTU-Rangking (aktuell Fünfte) zu verbessern und, auf Landesebene, die NRW-Meisterschaft im Triathlon inklusiv Gesamtwertung des kompletten NRW-Cups, den Felipa momentan anführt, zu holen. Ziele für die Zukunft und die kommende Saison sind es, gesund zu bleiben, sich weiter zu entwickeln und vielleicht nächste Saison den Sprung in die Nationalmannschaft (bisher war sie dafür zu jung) zu schaffen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.