Symbol der Macht

Die Schwarzenburg und ihre Geschichte.

Der Stadtteil Dorff wurde 1178 erstmals erwähnt, ist aber mit großer Wahrscheinlichkeit einige Jahre älter. Der Ort lag über Jahrhunderte im Kernbereich der Reichsabtei Kornelimünster und ist für das 15. Jahrhundert als wirtschaftlich stärkste Siedlung des gesamten Münsterländchens belegt. 1404 erscheint mit Reinhard Soldener erstmals ein Ritter und Vasall als Herr über die Schwarzenburg. Eine jüngere Zeichnung zeigt die überwiegend nicht erhaltene Wasserburganlage als Turmburg mit drei oder vier Ecktürmen und Vorburg.

 

In meiner Hypothese sehe ich die Schwarzenburg als zentrales Mittel der abteilichen Herrschaftssicherung. Zwischen Kornelimünster, Krauthausen, Breinig und Dorff war sie ein mächtiges Machtsymbol. Eine hoch aufragende Turmburg mit spitzen Dächern auf den Ecktürmen war auf dem flachen Höhenzug des Vennvorlandes nicht ohne Wirkung. Vermutlich weniger auf äußere Feinde ausgerichtet, sondern auf die Sicherung der inneren territorialen Integrität.

 

Die Burg wurde 1688, wie die meisten Burgen im Westen Deutschlands, durch die Kriege Ludwigs XIV. zerstört, der zuvor im eigenen Lande den landsässigen Adel seiner Grundlage beraubte, in dem er auch dort ihre Burgen vernichtete. Das war sein Prinzip der Herrschaftssicherung: den Adel schwächen, um den königlichen Hof zu stärken. Die Dorffer Einwohner werden nicht traurig gewesen sein, als sie den herrschaftlichen Bau wie einen Steinbruch bis auf die Fundamente ausbeuteten. Das Tor zur Vorburg und Hinweise auf den Wassergraben sind alles Sichtbare, im Boden schlummern vermutlich noch die Grundmauern einer großen Geschichte.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.