Das „Rap-Huhn“ kommt in die Stadt

Die Grundschulen Gressenich und Hermannstraße führen zum Schüler-Theaterfestival beliebtes Stück auf.

Foto: M. Hauck
Foto: M. Hauck

Stadt oder Land? Für das Rap-Huhn ist die Sache eindeutig: Das Leben pulsiert in der Stadt, dort ist alles viel größer und besser, und vor allem cooler. Eine humorvolle Reise unternahmen jetzt die Grundschulen Gressenich und Hermannstraße unter der Leitung von Peter Verhees im Rahmen des 29. Stolberger Schüler-Theater-Festivals und des Stolberger Musiksommers.

 

Das Ensemble präsentierte die Geschichte um das sogenannte „Rap-Huhn“und sang dazu auch die Lieder, die bereits seit längerer Zeit gleichermaßen Kinder, aber auch Erwachsene begeistern und unterhalten.

 

Eingeflochten wurden die Songs erst kürzlich in eine kurzweilige Geschichte, in der das Rap-Huhn von der großen Stadt in das beschauliche Land kommt und auf die Artgenossen Hennrike, Hennriette und Kuhnigunde trifft, aber auch das Küken Eggbert darf nicht fehlen.

 

Uraufgeführt wurde das „Rap-Huhn“ bereits Anfang der Woche auf der Burg Wilhelmstein in Würselen, ehe die Grundschulen beim kupferstädtischen Festival vor heimischen Publikum im Rittersaal der Stolberger Burg den zweiten Streich folgen ließen. Nicht alleiniger, aber federführender Erfinder des rappenden Huhns ist Felix Janosa – bekannt für die Kinderserie um Ritter Rost, der die jungen Talente am Klavier begleitete und die Geschichte erzählte. Die Chöre der Grundschulen bewiesen den Spaß am gemeinschaftlichen Singen, mit Liedern vom „Rap-Huhn“ bis zur „Pommesbuden-Polonaise“.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.