Zum Jubiläum zurück in die Innenstadt

Auftaktveranstaltung der Ferienspiele auf dem Kaiserplatz. Buntes Programm mit Volker Rosin als Höhepunkt.

Fotos: Merve Polat
Fotos: Merve Polat

Nach dem „Limbo-Tanz“ fragte Volker Rosin: „Für wen ist denn das zweite Mikrofon hier neben mir? Etwa für den Bürgermeister?“ Auf die Antwort musste der aus dem Fernsehen bekannte Kinderliedermacher nicht lange warten: „Nein!“, riefen ihm die vor der Bühne versammelten Kinder lautstark entgegen. Und so holte der Entertainer, der die Fernsehsendung „Tanzalarm“ im Fernsehsender KiKa mitkonzipiert und Hits wie „Känguru Dance“ geschrieben hat, ein singfreudiges Mädchen für eine gemeinsame Gesangseinlage auf die Bühne.

 

Der Auftritt von Volker Rosin bildete den Höhepunkt der Auftaktveranstaltung der Ferienspiele auf dem Kaiserplatz vor dem Rathaus. Dort wurde allen Besuchern am vergangenen Samstag von früh bis spät ein buntes Programm geboten, dieses Mal bereits eine Woche vor dem Beginn der Sommerferien. Normalerweise findet die Veranstaltung des Jugendamts in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Sponsor Sparkasse am letzten Schultag statt.

 

Neu war die Rückkehr auf den Kaiserplatz: „Die letzten Male hat die Veranstaltung zusammen mit der ‚School’s out‘-Party für die älteren Kinder in Büsbach stattgefunden“, erklärte Herman Moonen, mobiler Jugendarbeiter der Stadt. „Für den 900. Geburtstag Stolbergs wollten wir aber auf jeden Fall zurück auf den Kaiserplatz und somit ins Zentrum“, ergänzte Christine Stadler von der kommunalen Jugendarbeit den Ansporn, für das Jubiläumsjahr etwas Besonderes zu bieten.

 

Als eigenständige Veranstaltung wurde der Auftakt der Ferienspiele somit groß aufgezogen: Den Anfang der leitete Robert Voigtsberger, Erster Beigeordneter, ein und übergab den fünf Gewinnern des Malwettbewerbs vom Frühlingsfest Gutscheine für die Bücherstube im Wert von jeweils 25 Euro. Initiiert wurde der Malwettbewerb vom Familienbüro, das bei der Auftaktveranstaltung auf dem Kaiserplatz mit kleinem Planschbecken ebenfalls vertreten war.

 

Inzwischen habe sich der Slogan der Sponsorenaktion für die Auftaktveranstaltung der Ferienspiele gewandelt: Aus „Stolbärchen – ein starker Partner für starke Kinder“ sei „Stolbärchen – Starkes Aufwachsen für Stolberg“ geworden, sagte Stadler und verwies auf die „Bunte Bank der Begegnung“ die vom ebenfalls vertretenem Jugendzentrum Westside installiert wurde. Auf die Bank konnten alle Besucher bunte Mosaiksteine kleben, um die „bunte Vielfalt in Stolberg“ aufzuzeigen: „Für die Bank wird rund ums Rathaus jetzt ein schöner Platz gesucht“, freute sich Stadler. Zum Angebot auf dem Kaiserplatz trugen unter anderem auch das Spielmobil, der Jugendbus, Zumba zum Mitmachen, ein Candy Shop der Kindertagesstätte Steinweg und die anliegende Gastronomie, die mit familienfreundlichen Preisen für das leibliche Wohl sorgte, bei. Der Kulturverein City Starlights und die Fotoaktion zum Thema „Sommerferien“, wo sich Kinder mit Hüten, Badebekleidung oder Hawaiihemden verkleiden konnten, bereicherten die Auftaktveranstaltung.

 

„Das Mitmachprogramm von Kindern für Kinder“, wie Moonen den Auftakt bezeichnete, leitete somit die Ferienspiele ein, die bis auf 15 freie Plätze im Fußball-Camp komplett ausgebucht sind.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.