Julia Maas erturnt sich den Kreis-Titel

Bei Rhönrad-Meisterschaften auf Ebene der Städteregion gehen in Stolberg-Breinig unterschiedliche Altersklassen an den Start.

Foto: C. Hahn
Foto: C. Hahn

Da war gepflegte Zirkus-Akrobatik in Breinig, der Wahlheimat von Zirkusdirektoren und Artisten. Immer wieder stiegen überwiegend junge Mädchen unter 16 in die unterschiedlich großen Metallreifen, die eigentlich zwei parallele mit Sprossen dazwischen sind, tasteten nach den Haltegriffen und Fußrastern, legten schließlich los.

 

Im Kreis herum oder auch in der Spirale, mal inmitten der Konstruktion und mal obendrauf: Bei der Rhönrad-Städteregionsmeisterschaft in der Breiniger Sporthalle Stefanstraße gab es viele kühne Kunststücke zu sehen.

 

Rund 30 Teilnehmerinnen und zwei männliche Teilnehmer beteiligten sich an dieser Veranstaltung der Stolberger Turngemeinde. Ein Team des Turnerbundes Breinig, der beim Rhönrad mit den Stolbergern eine Wettkampfgemeinschaft bildet, sorgte zum Wohl der Aktiven und ihres Anhangs für köstlichen Kuchen und knackige Würstchen.

 

„Die meisten Teilnehmer kommen aus Stadt und Altkreis Aachen“, weiß Organisator Markus Lang von der Stolberger TG. Manche Aktiven haben aber auch eine weitere Anreise: „Manche sind auch aus Köln oder Eupen gekommen.“ Ihr Ziel: Von den Preisrichterinnen, überwiegend im Alter von jungen Erwachsenen, möglichst gute Noten einzuheimsen.

 

Auch im Übrigen scheinen zumindest beim Turnier in Breinig die Rhönrad-Disziplinen Sprung Spirale und Geradeturnen ein Planet der Frauen zu sein. Nur ein Junge ist am Start – und noch Markus Lang, der mit seinen 27 Jahren noch immer aktiv bei Wettbewerben mitmischt.

 

Dass es bei Wettbewerben wie dem in der Sporthalle immer relativ wenig Zuschauer gibt (von Familienmitgliedern einmal abgesehen), kann Athleten wie Markus Lang kaum beirren. „Das Geräteturnen ist generell keine klassische Sportart, die oft in den Schlagzeilen steht“, relativiert er die Beobachtung. Doch die hohen Investitionskosten (ein Rhönrad schlägt im Durchschnitt mit etwa 1000 Euro zu Buche) braucht keiner selbst zu stemmen: „Das übernehmen unsere Sponsoren.“

 

Die Mädchen in Breinig erreichen solche Erwägungen eh nicht. Sie rotieren im, am und auf dem Rad, als könne kein Verletzungspech der Welt ihnen etwas anhaben. Und ohne die Kameras von Eurosport und anderen Spartenkanälen leben zu müssen: Darüber denken sie noch nicht mal im Traum ernsthaft nach.

 

Die Rhönrad-Meisterschaften in der Sporthalle Breinig erbrachten folgendes Ergebnis: In der Klasse „Anfänger“ landeten auf den Plätzen 1 bis 3 (in dieser Reihenfolge) Lia Vogt (Jahrgang 2007; Stolberger TG), Zoe Poschen (2008; Stolberger TG) und Carolina Schuh (2007, TB Breinig); Neun- bis Zehnjährige: Magdalena Schoop (AT Aachen), Frederike Goldbach (Stolberger TG), Emily Genova (TC 04 Köln-Poll) und Leonie Deckert (ebenfalls Poll); Elf- bis Zwölfjährige: Zoe Kuckelkorn (AT Aachen), Mara Bartholemy (Euoener TV), Amelie Axer (AT Aachen), Lena Goldbach (Stolberger TG), Elena Robov (TB Breinig), Mina Ritzdorf (TC 04 Köln-Poll); 13- bis 14-Jährige: Amber van Rey (Eupener TV), Luca-Marie Krone (TB Breinig), Fabian Göres (TC 04 Köln-Poll), Amelie Dreses (Stolberger TG), Julia Schmitz (TB Breinig); 15- bis 16-Jährige: Julia Maas (TB Breinig), Clara Uffelmann (Eupener TV), Zilan Tekin (Stolberger TG), Lara Sager (Stolberger TG), Celina Noll (AT Aachen), Joy Malchin (Stolberger TG); 17- bis 18-Jährige: Celina Helbing Vital, Lilian van Rey, Anna Röwekamp, Johanna Schoop (alle: AT Aachen) und „Sprung 9- bis 14-Jährige“: Amber van Rey (Eupener TV), Fabian Göres (TC 04 Köln-Poll), Frederike Goldbach (Stolberger TG), Amelie Dreses (Stolberger TG), Leona Goldbach (Stolberger TG), Luca-Marie Krone (TB Breinig), Julia Schmitz (TB Breinig); Sprung 15+: Celina Helbing Vital (AT Aachen), Julia Maas (TB Breinig), Joy Malchin (Stolberger TG), Lara Sager (Stolbergert TG), Zilan Tekin (Stolberger TG): Spirale: Amber van Rey (Eupen, als Einzige).

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den StädteRegionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)


Kreisverband Aachen Stadt und

Kreisverband Aachen Land

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

Internetseite der CDU Aachen
Internetseite der CDU Aachen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.