Knapp am „Wunder vom Balkan“ vorbei

Spannender Elfmeterkrimi bei der Fußball-Stadtmeisterschaft. Heute finden in der Rüst die Halbfinals statt.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Bei der Fußball-Stadtmeisterschaft haben die Favoriten das Halbfinale erreicht. Wobei in der Runde der besten acht Mannschaften das Team vom Turnierausrichter FC Breinigerberg denkbar knapp am „Wunder vom Balkan“ vorbeigeschrammt ist.

 

Im letzten Viertelfinale trafen die Gastgeber aus der Kreisliga C auf den Nachbarn und Titelverteidiger SV Breinig, und der FC Breinigerberg ging relativ frühzeitig in Führung. In der Folge störten die Balkan-Kicker den Mittelrheinligisten Breinig immer wieder früh beim Spielaufbau oder verhinderten erfolgreiche Abschlüsse.

 

Aber Breinig machte weiter Druck, und wenige Minuten vor dem Abpfiff gelang dem SV doch noch der Ausgleichstreffer. Die Entscheidung, wer als letzter Teilnehmer in das Halbfinale der Stadtmeisterschaft um den Sparkassenpokal einzieht, fiel dann im Elfmeterschießen. Am Ende siegte der SV Breinig mit 5:4, doch die „Helden vom Balkan“ durften nach starker Leistung zurecht erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

 

Wesentlich klarer marschierte der andere Stolberger Mittelrheinligist in das Halbfinale. Der VfL Vichttal unterstrich mit einem 6:0 gegen den FC Adler Büsbach (Kreisliga C) seine Ambitionen bei dem Kampf um die Stadtkrone im Fußball.

 

Nach einer etwas holprigen Vorrunde zeigte sich A-Ligist SG Stolberg im zweiten Viertelfinale besser in Form und wies den C-Ligisten BSC Schevenhütte mit 2:0 in die Schranken. Die Sportfreunde aus Dorff werden ihren dritten Platz aus dem Vorjahr nicht verteidigen können, denn die DJK aus der Kreisliga C traf im Viertelfinale auf den FSV Columbia Donnerberg aus der Bezirksliga.

 

Und die Donnerberger bewiesen mit einem deutlichen 4:0, dass mit ihnen zu rechnen ist, wenn es um den Sparkassenpokal geht. Somit stehen die Halbfinalbegegnungen fest, die in der Rüst in diesem Jahr mit einem geänderten Modus ausgetragen werden.

 

„Auf Wunsch der Mannschaften werden die Halbfinals jetzt nicht über 45 Minuten gespielt, sondern gehen wie das Finale und die Partie um den dritten Platz über zweimal 30 Minuten“, erklärt Anton Küffen vom Turnier-Ausrichter FC Breinigerberg.

 

VfL Vichttal gegen FSV Columbia Donnerberg heißt es am Donnerstag, 28. Juni, um 18 Uhr, und im zweiten Halbfinale ab circa 19.20 Uhr trifft die SG Stolberg auf den SV Breinig.

 

Der dritte Platz der Stolberger Stadtmeisterschaft wird am Samstag, 30. Juni, ab 16 Uhr ausgespielt, bevor um 17.30 Uhr das Finale angepfiffen wird.

 

Bei dem Endspiel greift dann der Final-Modus: Wenn nach regulärer Spielzeit von zweimal 30 Minuten der Spielstand unentschieden ist, wird zunächst zweimal 10 Minuten Verlängerung gespielt, bevor es eventuell zum Elfmeterschießen kommt.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.