Finni Kockartz gelingt der glückliche Schuss

Schützenfest in Atsch mit buntem Programm.

Foto: T. Dörflinger
Foto: T. Dörflinger

Finni Kockartz hat das Triple erreicht. Schließlich übt die 63-Jährige bereits zum dritten Mal in Folge das Amt einer Schützenkönigin der Atscher St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus.

 

Belohnt wurde ihre Treffsicherheit jetzt beim Schützenfest ihrer Bruderschaft in der örtlichen Mehrzweckhalle an der Jahnstraße. Beim Vogelschuss im Mai hatte sie beim 223. Schuss der Sperrholzattrappe den Garaus gemacht. Dort überreichte ihr Brudermeister Hubert Wolkenar erneut das Königssilber. Gäste der Proklamation waren die befreundeten Bruderschaften des Schützenbezirkes Stolberg sowie die St.-Georg-Schützenbruderschaft aus Freund.

 

Gemeinsam mit Karl-Heinz Meulenberg tanzte Finni Kockartz anschließend den Königswalzer, dem sich die Königspaare der Schützenbruderschaften aus Eilendorf, Freund, Hauset, Münsterbusch, Büsbach und Stolberg-Mitte anschlossen. Außerdem gehörten Diözesankönig Stefan Doncks und Bezirkskönig Siegfried Heinze mit ihren Ehegattinnen zu den Gästen des vergnüglichen Abends, der neben der Proklamation von Musik, Comedy und einer Tombola geprägt war.

 

Proklamiert wurde auch Reiner Bonnie, der bereits zum zweiten Mal in Folge zum Festausschusskönig gekürt wurde. Für die Musik war das aus Friedrich und Irina Götz bestehende „Magic Musik Duo“ zuständig. Die beiden Künstler boten ein Unterhaltungsprogramm, das aus aktueller Pop- und Schlagermusik bestand. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Komikerduos „Die zwei Lausbuben“ aus Wassenberg: Manfred Schaffrath und Uwe Hillers unterhielten das Publikum mit Parodien und humoristischen Einlagen aus dem Alltags- und Berufsleben.

 

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Atscher Schützen auf den traditionellen Umzug durch den Ort und die damit verbundene zweitägige Durchführung des Schützenfestes verzichtet. Gründe dafür sind laut Brudermeister Hubert Wolkenar die Überalterung der Mitglieder, die dem Stress einer mehrtägigen Veranstaltung nicht mehr gewachsen seien und die kontinuierliche Steigerung der Veranstaltungskosten, die man nicht mehr kompensieren könne. Somit laute das Motto: „Lieber klein und fein, als ganz ausfallen lassen“. Schützenkönigin Finni Kockartz darf sich für das kommende Jahr auf ein weiteres großes Ereignis freuen.

 

Denn nach Ablauf ihrer Amtszeit wird sie auf der Karriereleiter der Schützen eine Stufe höher steigen. Sie wird nämlich im kommenden Jahr zur Kaiserin gekürt. Die Würde steht ihr zu, weil sie dreimal in Folge das Königinnenamt bekleiden konnte. Damit tritt sie die Nachfolge von Schützenkaiser Ortwin Moritz an, der in 2019 das Amt immerhin 25 Jahre ausgeübt hat. Beiläufig sei noch bemerkt: Finni Kockartz übt das Amt einer Schützenkönigin bereits zum fünften Mal aus. Schließlich wurde sie auch 1998 und 2000 zur Schützenkönigin gekürt.

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.