Der Weg zur Eigenständigkeit

Vortrag zu Stolberg vom späten Mittelalter bis hinein ins 20. Jahrhundert.

Foto: Jürgen Lange
Foto: Jürgen Lange

Die Kupferstadt Stolberg ist eine eigenständige Kommune in der Städteregion Aachen, im Lande Nordrhein-Westfalen.

 

Doch wie kam es dazu? Siebzehn Stadtteile weisen teils eine unterschiedliche, teils gemeinsame Geschichte in ihrer Zugehörigkeit auf. Es gab in den vergangenen Zeiten Herrschaften, Unterherrschaften, die Reichsabtei Kornelimünster, Herzogtümer, Fürstentümer sowie irgendwann Gemeinden und schließlich Bürgermeistereien.

 

Grenzen verliefen entlang von Bächen und zwischen Ortschaften, manche waren sogar geteilt. Hier war ein Ritter Herr, dort ein Abt. Wo saßen die Regenten, wann gehörten die Stolberger zu Jülich, waren „kurpfälzisch-bayrisch“ oder auch Franzosen?

 

Der Vortrag „Territorien, Stadtteile, Grenzen“ von Christian Altena im Theatersaal der Stolberger Kulturzentrums Frankental soll ein wenig Ordnung bringen in die vielfältigen, komplexen und sich teils überlagernden Herrschafts- und Verwaltungsstrukturen der heutigen Kupferstadt vom späten Mittelalter bis hinein ins 20. Jahrhundert.

 

Der Termin des Referats ist Dienstag, 12. Juni. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr und soll voraussichtlich bis gegen 20.30 Uhr dauern.

 

Es entstehen keine Kosten für den Besuch, auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.