Meistertitel wird in der Rüst ausgespielt

FC Breinigerberg richtet Sparkassenpokal um Stadtmeisterschaft aus. Elf Teams am Start. Favoriten verteilt auf drei Gruppen.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Die Gruppen und damit die Vorrundenspiele zur Fußball-Stadtmeisterschaft um den Sparkassenpokal sind ausgelost und versprechen einen interessanten Turnierverlauf. Der vom Stadtsportverband veranstaltete Wettbewerb wird diesmal vom FC Breinigerberg ausgerichtet und findet in der Zeit vom 23. bis zum 30. Juni statt. Mit einem kleinen Wermutstropfen, denn auf dem „Balkan“ treten auf dem Rasen des Platzes in der Rüst nur elf Mannschaften an. Und dies nicht etwa in Folge der Fusion von Grün-Weiß Mausbach und VfL Vichttal, denn der frisch verschmolzene Verein ist bei der Stadtmeisterschaft dennoch mit zwei Teams vertreten.

 

Tatsächlich ist es der FC Stolberg, der keine Mannschaft stellt und beim Kampf um die Stadtkrone in Form des Sparkassenpokals nicht vertreten ist. „Als der Termin der Stadtmeisterschaft bekannt gegeben wurde, hatte unsere 1. Mannschaft noch die Chance auf die Relegation und den Aufstieg in die Kreisliga A, was sportlich für uns Priorität hatte. Bedingt durch die beginnende Urlaubszeit konnten wir leider auch die 2. Mannschaft nicht in Team-Stärke für die Stadtmeisterschaft aufstellen“, erklärt Hans-Josef Siebertz, Vorsitzender des FC Stolberg.

 

„Wir bedauern, dass wir absagen mussten, und plädieren dafür, dass die Stadtmeisterschaft in Abstimmung mit dem Stadtsportverband, dem Sponsor, dem jeweiligen Ausrichter und den anderen Stolberger Turnier-Veranstaltern künftig an einem festen Termin am Ende der Sommerferien stattfindet“, sagt Siebertz. Anton Küffen, Geschäftsführer beim FC Breinigerberg, erläutert, die Stadtmeisterschaft zu terminieren, sei diesmal besonders schwierig gewesen: „Es gibt in Stolberg drei große und lange Sommerturniere, mit denen die Stadtmeisterschaft nicht kollidieren soll. Hinzu kommt noch die Fußball-Weltmeisterschaft, so dass wir zusätzlich darauf achten mussten, dass die Begegnungen beim Sparkassenpokal nicht zeitgleich mit Spielen der Deutschen Elf stattfinden.“

 

Mit nun also elf teilnehmenden Teams ergibt sich bei der Stadtmeisterschaft ein Vorrunden-Modus mit zwei Vierergruppen, von denen die ersten drei Mannschaften ins Viertelfinale einziehen, und mit einer Dreiergruppe, bei der die beiden bestplatzierten Teams weiterkommen. Für die Gruppe A bedeutet dies wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen am Samstag, 23. Juni, ab 14 Uhr. Denn während der Mittelrheinligist VfL Vichttal als klarer Gruppenfavorit an den Start geht, kämpfen mit dem Ausrichter FC Breinigerberg, dem VfR Venwegen und dem BSC Schevenhütte drei Mannschaften aus der Kreisliga C um den Einzug ins Viertelfinale.

 

In der Gruppe B, die am Sonntag, 24. Juni, ab 11 Uhr spielt, kann Bezirksligist FSV Columbia Donnerberg als sicherer Anwärter auf das Viertelfinale gelten, wogegen es zwischen den grün-weißen Mausbachern, momentan Schlusslicht in der Kreisliga B, und dem FC Adler Büsbach aus der Kreisliga C spannend werden dürfte. Wenn eine Vorrundengruppe für Überraschungen gut ist, dann wohl Gruppe C, weil am Sonntag, 24. Juni, ab 14 Uhr vier Teams aus vier Ligen aufeinandertreffen. In der Favoritenrolle misst sich Mittelrheinligist SV Breinig mit der SG Stolberg aus der Kreisliga A, den Sportfreunden Dorff (Kreisliga C) und ASA Atsch (Kreisliga D).

 

Gespielt wird in der Vorrunde wie im Viertelfinale Montag und Dienstag, 25. und 26. Juni, jeweils ab 18 Uhr und im Halbfinale, Donnerstag, 28. Juni, ab 18 Uhr über einmal 45 Minuten. Bei dem Spiel um den dritten Platz und dem Finale der Stadtmeisterschaft um den Sparkassenpokal, Samstag, 30. Juni, ab 16 Uhr beträgt die Spielzeit zweimal 30 Minuten.

 

Kommt es beim Endspiel zum Gleichstand wird das Spiel um zweimal 10 Minuten verlängert, bevor notfalls ein Elfmeterschießen entscheidet.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen


Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen
http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.