Radtourenfahrt mit Teilnehmerrekord

Insgesamt 771 Teilnehmer gehen von Breinig aus an den Start. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Neues Programm.

Foto: R. Fuchs
Foto: R. Fuchs

Einen neuen Teilnehmerrekord hat die Radtourenfahrt des RC Dorff verzeichnet: 771 Aktive sind von Breinig aus an den Start gegangen und haben die verschiedenen Tourenfahrten absolviert, die der RC Dorff vorbereitet hatte.

 

Von der Städteregion und der Eifel, vom Bergischen Land, Düsseldorf, den Niederlanden, dem Köln-Bonner Raum und dem Ruhrgebiet waren die Radfahrer mit dem Kfz angereist. Etliche Teilnehmer haben dafür 200 Kilometer und mehr zurückgelegt. Oder sind wie eine Gruppe aus Weilerswist gleich mit dem Sportgerät zum Start- und Zielbereich an der Breiniger Grundschule gefahren.

 

Von dort aus konnten die Aktiven wählen, ob sie eine 49 Kilometer lange Tour mit nur circa 600 Höhenmetern fahren oder die anspruchsvolleren Varianten über 82 oder 111 Kilometer mit 1200 beziehungsweise 1620 Höhenmetern in Angriff nehmen.

 

Für besonders gut trainierte Sportler stand zudem eine Strecke über 158 Kilometer zur Verfügung, die stattliche 2220 Höhenmeter aufwies. Neu im Touren-Katalog des RC Dorff war eine Strecke für Familien, die mit 220 Höhenmetern über knapp 20 Kilometer ausschließlich über Feldwege rund um Breinig führte.

 

Allen Touren gemein war, dass keine Zeitnahme erfolgte, denn auch die 38. Auflage der Radtourenfahrt des RC Dorff war kein Wettrennen, sondern als große Breitensportveranstaltung gedacht, bei der auf ausgewählten Strecken die schöne Umgebung und die Verpflegung an den Kontrollpunkten genossen werden konnte.

 

„Aber es gibt Wertungskarten vom Bund Deutscher Radfahrer BDR, und je nach absolvierter Distanz werden Punkte vergeben, die gesammelt werden können“, beschrieb Helmut Groß, Chefkoordinator der Radtourenfahrt des RC Dorff.

 

Seitens des BDR waren auch mehrere Kontrollfahrer auf den Strecken unterwegs. „Sie überprüfen, ob wir alle Auflagen erfüllen, ob die Beschilderung der Strecken stimmt, ob an den Kontrollpunkten genügend Verpflegung vorhanden ist und so weiter“, erklärte Josef Braun, Pressewart des RC.

 

Bisher habe der Verein stets gute Bewertungen vom BDR erhalten. Ein Grund mehr, warum die Veranstaltung des RC Dorff die größte Radtourenfahrt im Bezirk Aachen ist. Weitere Gründe sind freilich attraktive Strecken, reichliche und vielfältige Verpflegung, das gesellige Beisammensein im Zielbereich inklusive Livemusik und die professionelle Organisation der Veranstaltung seitens der Ehrenamtler des RC Dorff.

 

Dazu sei eine akribische, mitunter auch bürokratische und unterm Strich langwierige Vorbereitung nötig, erläuterte Groß: „Um am zweiten Maiwochenende die Radtourenfahrt ausrichten zu können, beginnen wir im August des Vorjahrs mit den Vorbereitungen, die dann ab November intensiviert werden. Je näher die Veranstaltung rückt, desto häufiger finden unsere Planungstreffen statt.“

 

Am Vortag des Events gelte es dann, die Strecken zu Beschildern. „Für die Radtourenfahrt sind an zwei Tagen gut 60 Vereinsmitglieder des RC Dorff freiwillig im Einsatz.“

 

Und kaum ist die Tourenfahrt mit neuem Teilnehmerrekord beendet, steht schon der nächste Clou des RC Dorff an: „Ab dem 19. Mai bieten wir die neue TG2018 an. Das ist eine offene Trainingsgruppe für Einsteiger und alle Interessierten, die in der Gruppe Radfahren möchten und sich immer am Friedhof Alt Breinig trifft“, sagt Braun.

 

„Innerhalb der Gruppe trainieren Mentoren vom RC Dorff die Teilnehmer unverbindlich und kostenlos, um die körperlichen und technischen Fähigkeiten auf dem Rad zu verbessern.“ Das erste Treffen sei für Samstag, 19. Mai, um 10 Uhr terminiert.

 

Am Dienstag, 22. Mai, beginne dann der eigentliche Trainingsrhythmus, und die Gruppe starte immer dienstags (Kraft- und Ausdauertraining), donnerstags (Techniktraining) und freitags (Sprint und Schnelligkeit) jeweils um 17.30 Uhr und sonntags (Ausdauertraining) um 10 Uhr am Breiniger Friedhof. Während an den Wochentage Trainingseinheiten von 90 bis 120 Minuten geplant seien, könnten die sonntäglichen Ausdauerfahrten bis zu vier Stunden dauern. „Aber die Intensität des Trainings bestimmen grundsätzlich die Teilnehmer selbst, und Gäste sind uns immer willkommen“, betont Braun.

 

Mehr Infos online:

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen


Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen
http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.