„Heim Time“ aufgelegt

Neue Heimzeitung im Agnesheim aufgelegt.

Foto: C. Hahn
Foto: C. Hahn

Sie sind wieder da und lassen von sich hören: Junge Menschen, die im Agnesheim oder einem seiner sieben (vier verstreut in der Stadt, drei weitere in der Nordeifel) Wohngruppen leben, melden sich wieder zu Wort – mit einer neuen Nummer ihrer Zeitschrift „Heim Time“ (geplante Auflage: 100 Exemplare), die bis dato den Namen „No Name“ getragen hat. Themen: Fußball, das Leben im Heim und vieles andere mehr.

 

Unterstützt wird das Team aus der jungen Afrikanerin Baki Salifu, Fabio Russo, dem Asiaten „Mystery Man“ , der nicht mit seinem richtigen Namen genannt werden will, und weiteren Mitgliedern von den Erziehern Steffen Johr und Denise Klinkenberg, der Leiterin des Agnesheims, Kornelia Stöcker, sowie Thomas Meirich von der Stadtbücherei.

 

Den bunten Strauß an Themen bindet das Team bei seinen Treffen, die einmal pro Vierteljahr stattfinden. Dabei zerbrechen sich die Blattmacher die Köpfe nicht nur darüber, wer über welches Thema schreibt.

 

Auch die weiteren Schritte wie den Rücklauf der Artikel überwacht das Team – auch für die Schritte bis zur Drucklegung sind die Redakteure verantwortlich und nutzen dabei das Programm „Microsoft Publisher“.

 

„Mystery Man“, der ein hoch talentierter Comic-Zeichner ist und demnächst mit einem Bild nach allerbester Manga-Art in der Bücherei im Kulturzentrum an der Frankentalstraße vertreten sein wird, widmet sich im Übrigen dem Thema „Plastikmüll“. Das liegt ihm sehr am Herzen, denn: „Umweltschutz ist wichtig – das soll man nicht auf die leichte Schulter nehmen.“

 

Für Bibliothekar Thomas Meirich hat die Zusammenarbeit mit dem Heim Tradition: „Wir leben seit Ewigkeiten in guter Nachbarschaft.“ Meirich, der den kreativen Wettbewerb, in dessen Zug das Manga-Bild entstanden ist, organisiert hat, sieht zudem eine direkte Verbindung zwischen der Kooperation mit dem Heim und dem allgemeinen Auftrag der Bibliothek: „Gerade bei uns steht die Leseförderung obenan.“

 

Was das betrifft, gehen die „Heim Time“-Macher sogar einen Schritt weiter: Sie lesen nicht nur; sie schreiben auch selbst.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.