Das mutige Experiment ist klar geglückt

Büsbacher Geißböcke und Stones-Club begeistern Fußball- und Musikfans.

Foto: R. Quarten
Foto: R. Quarten

Das Fazit kann nur lauten: Experiment geglückt. Zum ersten Mal haben der FC-Köln-Fanclub Geißböcke Büsbach und der Rolling-Stones-Club Stolberg/Aachen ein gemeinsames Event veranstaltet, das Fußballfreunde und Musikliebhaber gleichermaßen begeisterte. Nicht zu vergessen dabei ist, dass auch Cineasten auf ihre Kosten kamen, denn der Buchautor, Journalist und Filmemacher Frank Steffan war der besondere Gast im Bistro „Kölsche Eck“ an der Bischofstraße.

 

Steffan präsentierte gleich zwei Filme, die bei dem renommierten 11mm-Filmestival ausgezeichnet worden sind. Der Köln-Spieler Heinz Flohe, der großer Rock-Musik-Fan war, steht im Mittelpunkt von Steffans Streifen „Der mit dem Ball tanzte“, und sein Film „Das Double“ beleuchtet die Jahre 1977 und 1978, in denen der FC Köln Deutscher Meister und Pokalsieger wurde, und bezieht auch den damaligen Zeitgeist sowohl politisch, als auch gesellschaftlich und kulturell mit ein. Soweit das Programm des Büsbacher Fan-Clubs Geißböcke. Der Rolling-Stones-Club hat seine Band „The Dirty Work“ zu dem Abend beigesteuert. Mit Klassikern wie „Jumpin‘ Jack Flash“, „Paint it black“ oder „Brown Sugar“ brachte die Band die Gäste im „Kölsche Eck“ gehörig in Wallung. Applaus war Frank Steffan und seinen Filmen ebenso gewiss wie der Band. Zumal „The Dirty Work“ noch einen wahren Leckerbissen servierte, als die Band eine gut elfminütige Interpretation des Welthits „Satisfaction“ spielte. Dementsprechend positiv fiel das Resümee der Macher des bisher einzigartigen Abends in Stolberg aus. „Rock und Fußball – wer hätte gedacht, dass diese Kombination so gut funktionieren würde. Ein großes Dankeschön an alle Akteure des gelungenen Abends“, meinte Jupp Hausmann, Vorsitzender des FC-Köln-Fan-Clubs Geißböcke Büsbach.

 

Manni Engelhardt, Manager der Stones-Clubs, stimmte vorbehaltlos zu: „Es mag mutig von den Büsbacher Geißböcken und unserem Stones-Club gewesen sein, dieses Veranstaltungsformat auszuprobieren. Aber dieser Mut wurde von den vielen Gästen und deren äußerst positiven Resonanz ganz klar belohnt“.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.