Mit dem besten Torverhältnis der Liga

Die Wasserballer des Stolberger SV halten weiter die Spitze der Oberliga-Tabelle. Am Samstag daheim gegen Duisburg.

Foto: Mark Braun
Foto: Mark Braun

Das Team des Stolberger SV hält die Verfolger in der Wasserball-Oberliga weiter auf Abstand. Auch gegen den SC Aqua Köln konnte sich die 1. Mannschaft des SSV durchsetzen. Und dies deutlich, mit 14:7.

 

Die erste Mannschaft des Stolberger SV kann ihre beeindruckende Heimbilanz auch gegen den SC Aqua Köln fortsetzen. Nachdem man vor Ostern noch beim SV Krefeld 72 III mit 6:5 erfolgreich war, schlug das Stolberger Team mit den Domstädtern einen weiteren direkten Verfolger und das gleich deutlich mit 14:7 (2:3, 4:2, 5:0, 3:2). In sechs Heimspielen hat der SSV mittlerweile fünf Siege und ein Unentschieden eingefahren.

 

Ausschlaggebend für den Erfolg gegen Aqua war ein fulminantes drittes Viertel. Nach einem durchwachsenen Beginn kommt nach dem Seitenwechsel auch der bislang zu unkonzentrierte Angriff in Fahrt, sodass die Zuschauer einige ansehnlich heraus gespielte Tore sehen. Vergibt man noch die ersten beiden Überzahlspiele, so verwandelt man die restlichen fünf in den verschiedensten Kombinationen.

 

Die Defensive macht über die gesamte Spielzeit einen stabilen Eindruck und setzt damit auch die guten Leistungen des Krefeld-Spiels fort. Die Tore für den SSV erzielten Mark Braun (4), Sebastian Braun (3), Christian Töller (2), Stefan Sanft (2), Stefan Bergs, Tim Klos, Thomas Kreus (je 1).

 

Nach zehn Spielen stehen die Kupferstädter weiter an der Spitze der Oberliga mit nunmehr 16:4 Punkten und 111:77 Toren, dem besten Torverhältnis der Liga. Mit Spannung wird das kommende Spiel gegen DJK Poseidon Duisburg erwartet, die nur zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto haben und auf dem dritten Tabellenplatz auf einen Patzer des SSV lauern. Duisburg ist am kommenden Samstag, den 21. April, um 18 Uhr im Hallenbad Glashütter Weiher zu Gast.

 

Währenddessen hat die dritte Mannschaft des SSV mühelos die Playoffs der Bezirksliga Aachen erreicht. Mit einem 23:2 gegen die zweite Mannschaft des VfR Übach-Palenberg festigte man zum Abschluss der Gruppenphase den zweiten Platz und wird im Halbfinale um die Bezirksmeisterschaft aller Voraussicht nach wieder auf die Wasserfreunde Delphin Eschweiler treffen. Im anderen Playoff-Spiel stehen sich der Aachener SV III und erstmals seit vielen Jahren die erste Mannschaft des VfR Übach-Palenberg gegenüber.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen


Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen
http://cdu-staedteregion-aachen.de/cdu-kreisverbaende/informationen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.