Parkraumkonzept soll die Verkehrssituation auf der unteren Schroiffstraße in Mausbach in den Griff bekommen

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

Die Vorschläge haben zwar schon Eingang gefunden ins Konzept zur Innenentwicklung des Mausbacher Dorfkerns, aber Hans Bruckschen sieht durchaus vordringlichen Handlungsbedarf im Bereich der unteren Schroiffstraße. „Der Abschnitt ist bis zum Spielplatz äußerst problematisch“, sagt der Ratsherr und verweist auf „eingehende Gesprächen, Beratungen und Begehungen“ mit Ordnungsamt, Anwohnern und Geschäftsleuten. Eine Neuordnung des Parkraums könnte sowohl die Schroiffstraße wie auch den Markusplatz entlasten helfen. Ein- und Mehrfamilienhäuser, Blumenladen, Fahrschule, Friseursalon einerseits, ein signifikanter Parkbedarf, Fahrzeugverkehr sowie eine teilweise enge Straßenführung und einige Zufahrten bilden die Rahmenbedingungen. Oft reiche der Verkehrsraum nicht einmal als Rettungsweg aus, beschreibt Bruckschen die Situation. Mit einem Parkraumkonzept soll Abhilfe geschaffen werden. Dabei sollen Altglas und Kleidercontainer, die jetzt den Gehweg komplett blockieren würden. Einstimmig verwies der Hauptausschuss diesen Antrag der Christdemokraten zur weiteren Bearbeitung an die Verwaltung. Ergebnisse wird diese später dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr präsentieren. Dabei soll geprüft werden, ob die Rasenfläche zwischen einem Privatgrundstück und der Boulebahn abgetragen werden könne. Die Fläche könnte zur Kurt-Schumacher-Straße mit L-Steinen abgestützt werden, um sowohl zusätzlichen Parkraum wie auch eine Aufstellfläche für Wertstoffcontrainer zu bieten. Darüber hinaus soll die marode hölzerne Umzäunung im hinteren Teil des Kinderspielplatzes an der Schroiffstraße durch einen Metallzaun gesichert werden. Außerdem soll ein Tor berücksichtigt werden, damit Kinder nicht unbemerkt das Spielareal verlassen könnten. Mit dieser Aufgabe wurde die Verwaltung ebenfalls einstimmig beauftragt.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.