Trotz Niederlage weiter Tabellendritter

Die 2. Mannschaft des TTC Vicht unterliegt in der Bezirksklasse dem Gast aus Düren mit 3:9.

Foto: D. Sougmagné
Foto: D. Sougmagné

Vor immerhin 17 Zuschauern traf die zweite Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht auf die Gäste des TTC Düren zu ihrem Heimspiel in der Tischtennis-Bezirksklasse. Gegen den punktgleichen Tabellenzweiten gingen Wolfgang Soumagné, Niclas Conen, David Soumagné, Bahaa El-Saleh sowie die beiden Ersatzspieler Marco Bertram und Marvin Hanf aus der Dritten an den Start und mussten am Ende eine 3:9-Heimniederlage einstecken.

 

Mit ausschlaggebend waren die drei Misserfolge zu Beginn dieser Partie, als die Kupferstädter alle drei Doppelbegegnungen verloren. Conen/El-Saleh sowie Vater und Sohn Soumagné zogen bei ihren 1:3-Satzniederlagen jeweils den Kürzeren, während Bertram/Hanf mit 0:3 ihren Kontrahenten unterlagen.

 

Auch in den ersten beiden Einzelpartien im oberen Paarkreuz mussten Wolfgang Soumagné, der knapp im fünften Satz verlor, und Conen nach dem 0:3 letztlich die Überlegenheit der Gästespieler anerkennen.

 

Die ersten Lichtblicke gab es nach den Erfolgen von David Soumagné sowie El-Saleh in der „Mitte“, als beide jeweils im entscheidenden Durchgang die Oberhand behielten. Auch der Youngster Bertram setzte sich mit 3:1 durch, so dass die Vichter auf 3:5 verkürzen konnten.

 

Aber die Partien von Hanf und Wolfgang Soumagné gingen im Anschluss mit 0:3 weg. Auch Conen konnte sich in seinem zweiten Einzel nicht durchsetzten, als er in vier Sätzen unterlag. Nach einer 1:0-Führung verlor David Soumagné sein Match mit 1:3, wodurch die Niederlage feststand. Trotzdem boten die TTC‘ler den Zuschauern wirklich guten Tischtennissport, aber an diesem Tag erwiesen sich die Dürener als stärkeres Team.

 

Mit nunmehr 30:10 Zählern bleibt die Reserve trotzdem an dritter Position und muss am Freitag, 13. April, um 19.30 Uhr beim Tabellendrittletzten TV Arnoldsweiler II. zu ihrer vorletzten Saisonpartie antreten. Holten die Kupferstädter durch den 9:2-Hinspielerfolg zwei Punkte, so wollen die Vichter auch diese Begegnung gewinnen, um ihren dritten Platz zu festigen, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga berechtigt.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.