Zement muss sieben Tage trocknen

Vollsperrung Am Lindchen/Hastenrather Straße sorgt für Unmut.

Baustellen sorgten in den vergangenen Tagen bereits für Unmut bei den Stolbergern. Seit Beginn der Woche gibt es auch an der Straße Am Lindchen/Hastenrather Straße eine Baustelle. Der Abschnitt wurde am vergangenen Montag voll gesperrt.

 

Nun meldeten sich Anwohner, die sich darüber beschwerten, dass bisher in der Baustelle noch nichts geschehen sei. Besonders ärgerlich seien die Behinderungen, die durch die Sperrung für die Anwohner und den öffentlichen Nahverkehr entstehen. „Das ist eine echte Posse“, wettert der frühere SPD-Ratsherr Heinrich Offermann, die zeige, was man von Ankündigungen der Stadt halten müsse.

 

Getan hat sich in der Baustelle durchaus etwas, wie eine Nachfrage bei der Stolberger Stadtverwaltung deutlich machte. Pressesprecher Robert Walz sprach von einem „kleinen Eingriff“, der am Montag bereits erledigt werden konnte, dessen Auswirkungen allerdings noch andauern. Zum Hintergrund: Die verkehrsberuhigende Bremsschwelle war zu hoch und musste instand gesetzt werden. Dafür war das Gießen von Zement notwendig, und dieser muss wiederum sieben Tage trocknen.

 

„Aus diesem Grund können wir die Sperrung auch über die Ostertage nicht aufheben“, sagt Robert Walz. Doch bereits in der kommenden Woche soll die Sperrung wieder der Vergangenheit angehören.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.