Zweifaller kennen die Umleitung im Dorf

Komplett gesperrte Jägerhausstraße hat einen Bypass. Zwei Fußwege zum Kindergarten. Bohrarbeiten enden nach Osterferien.

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

Zugegeben, es ist derzeit ungemütlich im sonst so idyllischen Zweifall. Aber es bleibt die Aussicht auf eine neu gestaltete Ortsmitte, an deren Gestaltung die Bürger mitgewirkt haben. Wenn alles optimal verläuft, soll sie bis Ende Oktober fertiggestellt sein.

 

In diesen Tagen kommt es allerdings knüppeldick. Mit der Vollsperrung der Jägerhausstraße (L 238) im Bereich des alten Schulhofes ist die Lebensader des Dorfes betroffen – für die Dauer von zwei Wochen bis zum Ende der Osterferien. Für viele Zweifaller ist das unbequem. Etwa für Fußgänger.

 

Es gibt jetzt zwar einen ausgeschilderten und geschotterten Weg für sie neben der Kirche an der Straßenbaustelle vorbei, aber der führt baustellenbedingt über den unebenen Unterbau des späteren Bürgersteigs. Barrierefrei ist das zwar noch nicht, aber nach den Osterferien sieht die Welt hier anders aus. Das gilt auch für die Jägerhausstraße. Die Stadt will über die eigentliche Baustelle am Markt hinaus, wo der Unterbau komplett erneuert wird, die Fahrbahndecke der Landesstraße 238 abfräsen asphaltieren lassen. Dann wird zwischen Döllscheidter und Werkstraße die oberste Deckschicht komplett neu asphaltiert sein.

 

Ausgeschildert, angelegt und gesichert wurden zudem zwei Zuwegungen zur Kindestagesstätte im Huck. Aber anders, als sich das Zweifaller gewünscht haben, kann der Bürgersteig vor dem vorstehenden Gebäude Jägerhausstraße 16 nicht verbreitert werden. Wie Landesbetrieb und Stadtverwaltung erklärten, fehle der Platz im Straßenprofil. Die Landesstraße dürfe dort nicht schmaler werden als sie ohnehin schon sei.

 

Ungeachtet der Beschwerden einiger Leser scheint das Leben im Ort aber eher seinen gewohnten Gang zu nehmen. Die Bushaltestelle am Ortseingang, wo die Linien 8 und 42 nun wieder in Richtung Stolberg wenden, scheint von den Fahrgästen angenommen zu werden. Auch der kleine Wochenmarkt wird an diesem Morgen gut frequentiert.

 

Mehr Verkehr als gewohnt ist allerdings auf einigen Bergrouten zu verzeichnen. Ortskundige wissen sehr wohl, dass Zweifall nicht komplett vom weniger geliebten Stolberg abgeschnitten ist. So ist die Döllscheidter Straße als Einbahnstraße in Richtung Süden derzeit eine viel befahrene innerörtliche Umgehung. Und zurück zur anderen Baustellenseite geht‘s am schnellsten über die Wolfsberg- und Tannenbergstraße zur Döllscheidter- und somit zur Landesstraße 238.

 

Dort auf dem alten Schulhof wird seit Januar an der Beseitigung der Platzbrücke und der Stabilisierung des Bachufers per Bohrverfahren gearbeitet. Das kostet mit Rappelei, Gequietsche, Lärm und Staub zwar direkten Anliegern jede Menge Nerven, soll aber unter dem Strich mit deutlich geringen Nebenwirkungen einhergehen als Alternativen wie Rammungen. „Das Bohrverfahren arbeitet erschütterungsfrei und schont somit die angrenzende historische Bausubstanz“, argumentiert die Verwaltung, die dem Unternehmen zudem Anweisungen zu einer möglichst belästigungsarmen Bauweise gegeben habe. Die gute Nachricht ist, dass spätestens in der Woche nach Ostern die Bohrungen auf dem alten Schulhof abgeschlossen sein sollen, die andere Neuigkeit ist, dass voraussichtlich mit Beginn der Sommerferien die Bohrmaschine wieder anrücken wird, um das Widerlager für die angrenzende Brücke in der Döllscheidter Straße zu bohren und mit Beton zu verfüllen.

 

Bis in den Herbst hinein werden die Zweifaller und ihre Besucher wohl oder übel mit den Beeinträchtigungen leben müssen. Dann können sie sich über eine neu gestaltete Dorfmitte freuen – oder eben alten Zeiten nachtrauern können.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den StädteRegionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)


Kreisverband Aachen Stadt und

Kreisverband Aachen Land

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: info@cdu-aachen-land.de

Verlinkungen:

Internetseite der CDU Aachen
Internetseite der CDU Aachen

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.