TTC Vicht muss knappe Niederlage einstecken

Gegen den MItaufsteiger Viktoria Glesch/Paffendorf reicht es nur nur einem 7:9. Jetzt gefordert.

Nach zuletzt zwei Unentschieden wurde die Landesliga-Partie der 1. Herren-Mannschaft des TTC Vicht gegen den Mitaufsteiger BC Viktoria Glesch/Pfaffendorf auch erst mit dem letzten Match entschieden. Dieses Mal verlor das Team des TTC Vicht allerdings mit 7:9.

 

In der Besetzung mit Tobias Schloßmacher, Max Albracht, Luca Winandi, erstmals mit Erik Breuer sowie den beiden Ersatzleuten Niclas Conen und Bahaa El-Saleh aus der Zweiten und damit ohne Max Jöbges und Ramazan Özgen entwickelte sich wiederum eine spannende und faire Begegnung mit hoch interessanten Spielen. Die Doppelkombinationen Schloßmacher und Albracht sowie Conen und El-Saleh gewannen ihre Partien jeweils mit 3:2. Winandi zusammen mit Breuer mussten bei dem 0:3 passen.

 

Das erste Einzel von Schloßmacher ging an den Vichter, als er sich recht klar mit 3:0 durchsetzte. Albracht dagegen unterlag - leicht verletzt - gegen den besten Gäste-Akteur in drei Durchgängen. In der „Mitte“ waren dann Winandi und Breuer an der Reihe. Und beide mussten nach ihren Niederlagen ihrem Gegenüber gratulieren. Aber am unteren Paarkreuz boten sowohl Conen als auch El-Saleh richtig tolles Tischtennis, was auch von den Gleschern bestätigt wurde. Conen setzte sich mit 3:1- durch, El-Saleh gewann sein Match in drei Sätzen klar.

 

Nun stiegen Schloßmacher sowie Albracht zu ihren zweiten Einzelbegegnungen in die Box. Und beide mussten die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen und verloren mit 0:3 bzw. 1:3. Damit lagen die Vichter mit 5:6 zurück. Es blieb also spannend und als Winandi in seinem zweiten Einzel nach seinem glatten 3:0 erfolgreich war, war das Meisterschaftsspiel wieder offen. Breuer bot in seiner zweiten Partie eine starke Leistung, allerdings zog der Vichter mit 6:11 im Entscheidungssatz den Kürzeren. Auch seine zweite Begegnung gewann Conen mit 3:1, allerdings unterlag El-Saleh nach einer 2:1-Führung noch mit 2:3. Damit gerieten die TTC‘ler vor dem Abschlussdoppel mit 7:8 in Rückstand. Und diese Partie bot wiederum Tischtennis vom Feinsten. Tobias zusammen mit Max zogen letztlich mit 1:3 den Kürzeren. Die Niederlage war damit besiegelt, wodurch sich die Erste mit 19:19 Punkten an Tabellenposition 7 in der Landesliga befindet. Weiter geht es für das Vichter Sextett nach den Osterferien, wenn das Auswärtsspiel bei DJK Arminia Eilendorf ansteht. Gegen den Tabelleletzten und bereits als Absteiger feststehende Mannschaft müssen die Vichter am Samstag, 14. April, um 18.30 Uhr antreten.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.