Sport und richtige Ernährung helfen gegen Diabetes

Facharzt mit Praxis in Stolberg informiert bei Fachvortrag. Gesunde Rezepte und Tipps für mehr Bewegung aus berufenem Mund.

Foto: Christoph Hahn
Foto: Christoph Hahn

Als Kommunikator in Sachen Diabetes ist er so gut wie unschlagbar: Dr. Udo Kallenberg, niedergelassener Arzt mit Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Kaiserplatz in Stolberg, lädt immer wieder seine Patienten und solche, die es lieber nicht werden wollen, zu Informationsveranstaltungen ein – jetzt erstmals nicht am Abend, sondern an einem Samstagvormittag. Dabei ging es laut Ankündigung um die so genannte Gewebezuckermessung – und doch eigentlich um viel mehr.

 

Wie die Messung funktioniert: Das hat Dr. Kallenberg seinen Zuhörer im übervollen MVZ-Foyer natürlich auch erklärt. Aber es ging auch um Angebote zur Bewegungsförderung, denn: „Sport gehört zur Basisbehandlung“, erklärte der Facharzt.

 

Darum hatte er sich Bettina Ruprecht, die als Therapeutin im Rahmen des Koronarsport-Angebots unter dem organisatorischen Dach des SV Breinig arbeitet und zudem auch ambulanten Angebote für Betriebe macht.

 

Zuvor aber wies der Organisator noch einmal auf die Bedeutung des Sports hin: „Wir wissen aus Studien, dass das wirklich etwas bringt.“

 

Erst einmal legte Bettina Ruprecht die Karten auf den Tisch: „Mein Ziel ist es, Sie in Bewegung zu bringen.“

 

Sprach’s und fing mit kleinen Fingerübungen an. Die hatte die Fachfrau trickreich eingefädelt, nutzte sie dazu doch eine Wäscheklammer, die sie zuvor mit einer Infobroschüre auf den Stühlen ausgelegt hatte.

 

Doch das war nur der Anfang, denn alsbald ging Expertin Ruprecht zu Platz greifenderen Lektionen im Sitzen und im Stehen über.

 

Kristina Jansen und Anna Weiß, Mitarbeiterinnen in der Praxis Kallenberg, brachten den Teilnehmern des Forums die gesunde Ernährung für Diabetiker nahe – sehr anschaulich und bekömmlich übrigens, denn in den angrenzenden Räumen hielten sie nach dem Ende der gesunden Ernährung für Diabetiker Rezepte bereit und kredenzten dazu gleich entsprechende Kostproben.

 

Dass Brot, Honig und Obst den Blutzucker steigen lassen, Streichfette und Eier in dieser Hinsicht aber unbedenklich sind: Das und noch mehr erfuhren die Zuschauer aus berufenem Mund.

 

Gut möglich, dass Vollkornbrot und andere gesunde Lebensmittel jetzt auf mehr Speiseplänen von Menschen aus Region als zuvor stehen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.