Fahrer nach Unfall in Pkw eingeklemmt

Autofahrer stößt auf der Eschweiler Straße mit einem Lkw zusammen. Die Stolberger Feuerwehr muss Schwerverletzten aus dem Wagen schneiden.

Foto: Feuerwehr Stolberg
Foto: Feuerwehr Stolberg

Ein schwer verletzter Autofahrer und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagmorgen gegen 7.40 Uhr erigenete. Ein 45-Jähriger PKW-Fahrer aus Stolberg geriet nach Angaben der Polizei auf der Eschweiler Straße zwischen Münsterbachstraße und Alte Velau aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Sattelschlepper zusammen. Hierbei wurde er in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

 

Bereits im Notruf wurde der Einsatzzentrale der Feuer- und Rettungswache der Kupferstadt Stolberg gemeldet, dass es sich um einen Zusammenstoß zwischen einem PKW und LKW handele und der Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt sei. Aufgrund des detaillierten Notrufes wurden sofort der Rüstzug der hauptamtlichen Wache, die Löschgruppen Atsch, Donnerberg und Stadtmitte, zwei Rettungswagen sowie der Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle bestätigte sich den Einsatzkräften die Meldung aus dem Notruf: Zusammenstoß zwischen Auto und Lastwagen, der Autofahrer war schwer verletzt in seinem Wagen eingeklemmt, der 36-jährige Fahrer des Lastwagens aus Stolberg war hingegen unverletzt gelieben.

 

Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde die technische Rettung des Pkw-Fahrers mit hydraulischen Rettungsgeräten durchgeführt und der Mann aus seiner Zwangslage befreit. Nach weiterer medizinischer Versorgung erfolgte der Transport des Schwerverletzten mit dem Notarzt in ein Krankenhaus. Für die gesamte Dauer der Rettungs- und Aufräumungsarbeiten blieb die Eschweiler Straße für den Verkehr komplett gesperrt. Bereits am Mittwoch hatten sich in Stolberg zwei weitere Unfälle mit verletzten Personen ereignet. Am Nachmittag war es in der Burgstraße zu einem Unfall gekommen, bei dem eine leicht verletzte schwangere Frau ins Krankenhaus transportiert werden musste.

Gegen 22 Uhr rückten das Hilfeleistungsfahrzeug und der Rettungswagen zur Straße „Mühlener Ring“ aus. Bei einem Alleinunfall ist ein Auto rund 40 Meter durch einen Straßengraben gefahren, wobei sich der Fahrer verletzt hatte. Die Feuerwehr verblieb bis zur Fahrzeugbergung vor Ort.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.