Großes Engagement durch freiwillige Helfer

Der Sozialdienst katholische Frauen e.V würdigt bei seinem 105-jährigen Bestehen viele Ehremamtler der letzten Jahre.

„105 Jahre ehrenamtliches Engagement im SkF Stolberg“. Unter diesem Motto feiert der Sozialdienst katholische Frauen e.V. Stolberg (SkF) am Montag, 19. Februar, seinen Jahrestag und würdigt den ehrenamtlichen Einsatz und das damit verbundene Engagement.

 

Seit dem 19. Februar 1913 setzt sich der SkF Stolberg für die Belange, Probleme und Bedürfnisse von Menschen ein: eine Arbeit, die ohne die Hilfe der Ehrenamtler kaum zu bewältigen wäre. So sind fast alle Aufgabengebiete des SkF durch ehrenamtliches Engagement unterstützt.

 

Zum Beispiel ist ein Betätigungsfeld für Ehrenamtler das der gesetzlichen Betreuung. Der SkF bietet Rat und Unterstützung von ehrenamtlich Tätigen bei der Aufgabe der Betreuung von Angehörigen oder darüber hinaus. Aber nicht nur in der Beratungsstelle erhält der SkF ehrenamtliche Hilfe, auch das Agnesheim, die Jugendhilfeeinrichtung, wird hier unterstützt. Kinder und Jugendliche, die außerhalb ihrer Familien untergebracht und begleitet werden, erhalten hier die notwendige Betreuung. Eine Ergänzung erfahren die Mitarbeiter durch Ehrenamtler, die unter anderem die Hausaufgabenbetreuung übernehmen.

 

Als feste Größe in Stolberg kann man den Kleiderladen in der Kupfermeisterstraße sehen. Bereits seit 1969 engagieren sich hier Ehrenamtlerinnen und helfen finanziell benachteiligten Menschen mit der Abgabe von Kleidung zu geringen Preisen. Im Zuge der Flüchtlingswelle baute der SkF Flüchtlingspatenschaften auf, um schutzsuchenden Geflüchteten eine vielfältige Unterstützung zukommen zu lassen. Hier engagieren sich viele Ehrenamtler, um den Menschen eine Basis für ein neues Leben zu schaffen. Die Paten helfen unter anderem bei Behördengängen und allgemeinen Fragen und werden durch fachliche Beratung seitens des SkF bei ihrer Tätigkeit unterstützt.

 

Ergänzt wird das Angebot durch den Kleiderladen, der zweimal im Monat den Flüchtlingen und ihren Familien die Möglichkeit bietet, gespendete Kleidung zu erhalten. Auch in der Beratungsstelle des SkF erhalten Flüchtlingsfrauen in Form eines Deutschkurses Unterstützung, um zum einen die Sprache zu erlernen und sich ein soziales Netzwerk innerhalb der Stadt aufzubauen. Das Spektrum an ehrenamtlichen Tätigkeiten beim SkF ist groß.

 

Die Jubiläumsfeier am kommenden Montag beginnt mit einem Festgottesdienst um 16 Uhr in der Kirche St. Maria Himmelfahrt, unter der Leitung von Generalvikar Dr. Andreas Frick. Anschließend findet im Ökumenischen Gemeindezentrum ein Empfang statt. Im Rahmen des Jubiläums werden zudem die langjährig ehrenamtlich tätigen Vorstandsdamen, Ulrike Lorenz und Rosemarie Spix, durch Ulla Dietz, stellvertretende Bundesvorsitzende des SkF, für ihr 30-jähriges Engagement geehrt. Spix ist bereits seit 1988 Mitglied des Vorstandes und übernahm 1997 das Amt als 1. Vorsitzende des SkF und führt seitdem, unterstützt durch den Vorstand, mit großem Einsatz den Verein. Ebenfalls auf eine 30-jährige Vorstandszugehörigkeit kann Ulrike Lorenz als engagierte 2. Vorsitzende zurückblicken.

 

105 Jahre nach Gründung des SkF Stolberg lädt der SkF seine Mitglieder, Mitarbeiter, Ehrenamtler, Förderer und Sponsoren ein, diesen besonderen Tag gemeinsam zu feiern und in die Zukunft zu schauen. Denn Hilfe wird mehr denn je benötigt und braucht viele helfende Hände. Daher lautet auch in Zukunft das Motto: Wir helfen in Stolberg – Engagement, wo es gebraucht wird.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.