Sieg und Niederlage für die Zweite des SV

Tischtennis-Sportler aus Breinig müssen gegen Alemannia Aachen udn Justiz Aachen ran.

In der 1. Tischtennis-Kreisklasse Herren schlug die 2. Mannschaft des SV Breinig das Team von Alemannia Aachen deutlich mit 9:1. im Spiel TTC Justiz Aachen gegen SV Breinig II stand es am Ende 7:9.

 

In einem vorgezogenen Spiel trat die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen die erste Vertretung von Alemannia Aachen an. Nach der überraschenden Niederlage im Hinspiel hatten sich die Akteure für das Rückspiel Wiedergutmachung vorgenommen. Dass dies jedoch so deutlich aussehen würde, konnte man nicht erwarten. Da es einige sehr knappe Spiele gab, die glücklicherweise der SV für sich entscheiden konnte, ist der 9:1-Sieg etwas zu hoch ausgefallen.

 

Nur Gerd Zschornak musste seinen Gegner in einem spannenden Match über fünf Sätze zum Sieg gratulieren. Im zweiten Spiel bei der TTC Justiz Aachen dagegen war die Spannung kaum noch zu überbieten. Da man ohne die Nummer zwei Karsten Tobien antreten musste, war klar, dass es eine enge Begegnung würde. Nach zwei verlorenen Anfangsdoppeln und darauf folgenden drei Einzeln geriet der SV schnell mit 1:5 in Rückstand. Hierbei konnte nur das Doppel Richard Theißen und Gerd Zschornak überzeugen. Jedoch Richard Theißen, Denis Hanf und Gerd Zschornak waren es dann, die durch ihre anschließenden Siege den Rückstand auf 4:5 verkürzen konnten. Frank Voetee konnte die Niederlage von Rainer Holzweiler, und Heinz Werner Franzen etwas kompensieren und beim Stand von 5:7 die Chance auf einen doppelten Punktgewinn aufrecht erhalten. Richard Theißen, Gerd Zschornak und Denis Hanf waren es dann, die durch ihre weiteren Einzelerfolge, alle drei blieben an diesem Abend ungeschlagen, eine erstmalige Führung mit 8:7 erkämpften. Nun musste das Schlussdoppel entscheiden. Nach einem 0:2-Rückstand konnte sich das Doppel Richard Theißen und Gerd Zschornak immer besser auf den Gegner einstellen und drehte das Spiel noch mit 3:2-Sätzen, und der 9:7-Erfolg war perfekt.

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe A: SV Breinig III – DJK Forster Linde III 3:8. Das Spiel der 3. Mannschaft des SV Breinig gegen die ebenfalls dritte Vertretung von DJK Forster Linde kann man unter der Kategorie gut gespielt, viele Spiele im fünften Satz verloren und am Ende wieder einmal unverdient ohne Punktgewinn, einstufen. Da zu Beginn beide Doppelpartien verloren wurden, war zu diesem Zeitpunkt klar, dass es gegen eine spielerisch sehr ausgeglichene Mannschaft aus Forst sehr schwer werden würde. Jedoch durch die im Anschluss gewonnenen Einzelbegegnungen von Andre Berger, Heiz Lasiota und Denis Hanf konnte man die Partie bis zum 3:4 offen halten. Danach wurden in den darauffolgenden vier Spielen viele Sätze äußerst knapp mit nur zwei Punkten Unterschied verloren.

 

Dies ist natürlich sehr ärgerlich für den SV Breinig, da die Spiele von Helmut Hamacher, der sein drittes Einzel bereits deutlich gewann, und Denis Hanf, der in seinem letzten Einzel auch schon eine 2:0-Satzführung verbuchen konnte, nicht mehr in die Wertung aufgenommen werden konnten.

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe B: TTC Justiz Aachen II – SV Breinig IV 8:2. Eine deftige Niederlage, die so nicht eingeplant war, gab es für die vierte Mannschaft im Auswärtsspiel bei TTC Justiz Aachen II. Bereits durch die beiden Niederlagen im Doppel konnte sich Justiz von Beginn an in Führung bringen und auch in den darauffolgenden Einzel deutlich mit 6:1 absetzen. Lediglich Erich Poschen und Dieter Hilgers sorgten auf Grund ihrer Einzelsiege für Ergebniskosmetik, konnten aber dadurch nicht wirklich den Spielverlauf entscheidend beeinflussen.

 

In ihrem ersten Tischtennis-Match der Frühjahrsrunde in der Kreisliga mussten das Schüler-Team der TTC‘ler bei DJK Laurensberg antreten. In der Formation mit Nils Erens, Nicolas Heintz, Jannik Funder und Elia Poschen gelang dem Quartett dabei ein ungefährdeter 8:3-Erfolg. Nach den Doppeln führten die Kupferstädter bereits mit 2:0, nachdem Heintz/Funder sowie Erens/Poschen jeweils mit 3:0 die Oberhand behielten.

 

In der gleichen Spielwoche empfing das Schüler-Quartett die Gäste von WSV Würselen, die nur zu Dritt antraten. Mit Nils Erens, Max Lukowiak, Jannik Funder und Elia Poschen endete das Meisterschaftsspiel mit einem ungefährdeten 8:2-Heimsieg. Erens/Lukowiak gewannen im Doppel mit 3:1, Funder/Poschen mussten nicht eingreifen, weil Würselen kein zweites Doppel stellen konnte.

 

Damit befinden sich die TTC‘ler an Tabellenposition 2 mit 4:0 Zählern und haben am Samstag, 3. Februar, um 15 Uhr gegen den Tabellenführer DJK Raspo Brand ein echtes Spitzenspiel vor Augen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.