Es kommt erneut zum Duell der beiden großen Rivalen

Bei der Wahl zu Stolbergs Sportler des Jahres durch die Bürger. Jury nominiert Kandidaten. Öffentliche Ehrung mit Programm.

Für die zwölfköpfige Jury ist es spannend wie im richtigen Sport. Beeindruckend sind die Leistungen der Aktiven und Vereine aus Stolberg, die von Bürgern vorgeschlagen wurden für die Ehrung von Stolbergs besten Sportlern. Die Bewerber müssen Stolberger Bürger sein oder in einem Stolberger Verein aktiv sein und Erfolge mindestens auf Landesniveau in 2017 vorweisen können.

 

In vielen Fällen gehen die Platzierungen weit über das Land hinaus, erreichen deutsches, europäisches und internationales Niveau. Unter sechs vorgeschlagenen Damen, neun Herren und sieben Mannschaften musste die Jury drei Bewerber in jeweils drei Kategorien auswählen, die sich nun dem Votum der Stolberger stellen müssen. Verraten werden darf sicherlich, dass es am Ende der geheimen Abstimmung äußerst knapp war, und sich einige Athleten wahre Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Und in den nächsten Wochen wird es erneut zu einem großen Duell zwei renommierter Vereine kommen, das üblicherweise auf Rasen ausgetragen wird. Nun buhlen sie um die Stimmen der Stolberger. Die Nominierten für die Sportlerehrung sind:

 

Mannschaften

  • SV Breinig als Aufsteiger in die Mittelrheinliga
  • VfL Vichttal als Aufsteiger in die Mittelrheinliga
  • Moving Flashlights von Not Just Dancing als Sieger des NRW Dancing Festivals

 

Sportlerinnen

  • Nina Berger (Turnen) als sechstbeste Turnerin in Nordrhein-Westfalen
  • Felipa Hermann (Triathlon) NRW-Meisterin
  • Kim Ihrlich (Judo) mit der Aufnahme in den Bundeskader.

 

Sportler

  • Roger Fabeck (Kettlebell) mit EM-Bronze
  • Markus Ganser (Triathlon) als Teilnehmer des Iron Man Hawaii
  • Marcel Meisen (Radcross) als Deutscher Meister.

 

Abstimmen können die Stolberger nun bis zum 7. März per Email an sportlerehrung@stolberg.de. Die Sportlerehrung beginnt am Freitag, 9. März, um 19 Uhr im Zinkhütter Hof u.a. mit Musik der Crack Field Stompers und Akrobatik des TKV Oberforstbach.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.