Kurz notiert

Rat stimmt Übernahme durch die EWV zu

Aus Sicht der Stadt Stolberg als größtem kommunalen Gesellschafter der Energie- und Wasserversorgung GmbH (EWV) spricht nichts gegen die vollständige Übernahme der Wärmeversorgung Würselen GmbH (WVW). Einstimmig ermächtigte der Stadtrat seine Vertreter in den EWV-Gremien, die dazu notwendigen Entscheidungen zu treffen. Bislang halten die Enwor 49 Prozent und die Stadt Würselen zwei Prozent der Anteile; die übrigen 49 Prozent sind bereits im Eigentum der EWV.

Grundstück verkauft an ein Autohaus

Zugestimmt hat der Stadtrat dem Verkauf einer knapp 5000 Quadratmeter großen Teilfläche des Zincoli-Geländes. Das Eckgrundstück an Mauer- und Cockerillstraße erwirbt ein Stolberger Autohaus, das dort seine bis dato drei Standorte vereinen möchte. Während die Stadt auf der vergleichbar großen Nachbarfläche einen Erweiterungsbau für das DLZ realisieren möchte, wird der mit 30 000 Quadratmeter größte Teil des Geländes erneut zum Verkauf angeboten. Seit 2008 ist die Stadt bemüht, das Areal zu vermarkten.

Schülerspezialverkehr wird neu ausgeschrieben

Europaweit schreibt die Stadt den Schülerspezialverkehr für die Jahre 2018 bis 2021 in zwei Losen neu aus. Die bestehenden Verträge enden zum 31. Juli. Das Volumen des Auftrags wird mit rund 1,157 Millionen Euro kalkuliert; er umfasst Fahrten zu Grundschulen und zu Sportstätten sowie ein Shuttle-Service zwischen den beiden Gymnasien.


 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.