Knapper Erfolg gegen TTC Winden

Zweite des TTC Vicht siegt 9:7. Jetzt Fünfter.

Foto: Roland Weihrauch/dpa
Foto: Roland Weihrauch/dpa

Zum ersten Match in der Bezirksklasse gegen TTC Winden trat die zweite Mannschaft des TTC Vicht in der Besetzung mit Wolfgang Soumagné, David Soumagné, Bahaa El-Saleh sowie den Ersatzspielern Marco Bertram, Marvin Hanf und Achim Rumbach an die Tischtennis-Platte. Und am Ende sprang für die Vichter ein wichtiger und sehr knapper 9:7-Sieg heraus.

 

Dabei lagen die Vichter mehr als die Hälfte der Partie zurück. So unterlagen gleich alle drei Doppelpaarungen zu Beginn der Begegnung, als Vater und Sohn Soumagné, El-Saleh/Hanf und Bertram/Rumbach den Kürzeren zogen.

 

Im Anschluss im oberen Paarkreuz wurde es richtig spannend. Zunächst lag W. Soumagné mit 2:0 vorne, ehe er im Entscheidungssatz mit 8:11 unterlag. Besser machte es dagegen D. Soumagné, der auch über die volle Distanz gehen musste, ehe sein 3:2 nach einem 0:1 und 1:2-Satzrückstand ‚in trockenen Tüchern‘ war.

 

Auch die beiden Begegnungen in der ‚Mitte endeten mit einem 1:1. Während El-Saleh glatt in drei Durchgängen sein Einzel gewann, misslang Bertram sein erster Auftritt in der Bezirksklasse, als er mit 2:0 vorne liegend noch das 2:3 kassierte.

 

Hanf lag mit 0:1 und 1:2 zurück, drehte aber dieses wichtige Match noch zu seinen Gunsten. Aber nach der 2:3-Niederlage von Rumbach mussten die TTC‘ler einem 3:6-Rückstand hinterherlaufen. Mit einem riesigen Energieaufwand begann nun die Vichter Aufholjagd. „Oben“ gewannen Vater und Sohn Soumagné jeweils klar in drei Sätzen ihre Einzel, und auch im mittleren Paarkreuz gab El-Saleh seinem Gegenüber beim 3:0 Triumph keine Chance.

 

Bertram wetzte seine Auftaktniederlage aus und steuerte nach einem 0:2-Rückstand mit 11:6, 11:5 und 11:7 in den folgenden Durchgängen einen wichtigen Zähler für sein Team bei. Nach diesen vier Erfolgen in Serie führten die Kupferstädter nun ihrerseits mit 7:6. Allerdings musste sich Hanf nach einem 0:3 seinem Kontrahenten beugen.

 

Aber Rumbach gelang sein erster Sieg mit einem 3:1 und auch die ‚Soumagné-Familie‘ bügelte ihre Auftaktdoppelniederlage aus und stellte durch ihren 3:0-Sieg (3x 11:8) im Abschlussdoppel den viel umjubelten 9:7-Gesamtstand her. Jeweils zwei Einzelsiege steuerten El-Saleh und David Soumagné bei, der zudem noch einen Zähler im Doppel erzielte.

 

Damit avancierten beide zum „Man of the match“. Nach diesem spannungsreichen Match belegt die Reserve Platz 5 mit 16:8-Punkten auf dem Konto und muss am kommenden Spieltag am Freitag, 26. Januar um 19.30 Uhr bei der heimstarken dritten Mannschaft von TTF Kreuzau in die Box steigen. Das Hinrundenmatch konnten die TTC‘ler an eigenen Tischen mit 8:4 gewinnen. In dieser Auswärtsbegegnung dürfte es hingegen ungleich schwieriger werden, zu einem zählbaren Erfolg zu kommen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.