Das Bambini-Mariechen stiehlt mit seinem Tanz allen die Show

Das karnevalistische Biwak der KG Erste Stolberger Bürgerwehr lockt mit buntem Programm. Viele befreundete Gesellschaften wirken mit.

Foto: Merve Polat
Foto: Merve Polat

Zwei „Highlights“ konnte René Cohsmann für das karnevalistische Biwak der KG Erste Stolberger Bürgerwehr gewinnen: „Die Prinzengarde Erkelenz und die KG Blaue-Funken-Artillerie Eschweiler sind große Vereine, die als Gäste begehrt sind“, stellt der Präsident zufrieden fest, als er die Unterstützung präsentieren konnte.

 

Neben den beiden Gruppen erwiesen am vergangenen Samstagabend jede Menge weitere befreundete Vereine der KG Erste Stolberger Bürgerwehr die Ehre: Die Auftritte der KG Lustige Atschinesen, der Showtanzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes und der KG Mölle sorgten für ausgelassene Stimmung unter den Narren.

 

Auch die KG Garderegiment Weiß-Rot Eschweiler, die KG De Wenkbülle und die 1. KG Koe Jonge Richterich kamen mit aktuellen Sessionstänzen im Gepäck zu Besuch. Bis in die Nacht hinein unterhielten außerdem der Stolberger Prinz Patrick I. (Haas) samt seinem Hofstaat, die KG Forster Jonge sowie die KG Horbacher Freunde das Narrenpublikum. Es war schließlich jedoch Bambini-Mariechen Paulina Hoettgen, die heimlich allen die Show stahl: Angekündigt wurde sie von Cohsmann als „Weltpremiere“ und verzauberte mit dem ersten Auftritt ihrer karnevalistischen Laufbahn sofort Groß und Klein unter den Zuschauern im Saal. Die Dreijährige habe vor zwei Wochen beschlossen, dass sie als Bambini-Mariechen einen Tanz präsentieren wolle, erzählte Cohsmann dem sichtlich angetanen Publikum.

 

So kann sich die KG Erste Stolberger Bürgerwehr auf ihren närrischen Nachwuchs verlassen. Und auch Kindermariechen Jolin Cohsmann sowie das Kindertanzpaar Julie Maasen und Philipp Kelleter riefen lautstarken Beifall beim Publikum hervor. Mit ihren Sessionstänzen brachten die Große Garde und die Kindergarde das Jugendheim ebenfalls zum Beben. Begleitet wurde die KG Erste Stolberger Bürgerwehr neben befreundeten Vereinen an diesem Abend von den Musik Allroundern Stolberg.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.