Mehr Mitglieder zum Mittun begeistern

Kolpingsfamilie Stolberg hat sich für 2018 ehrgeizige Ziele gesteckt. Geburtagswünsche bei Neujahrsfeier.

Foto: Hildegard Nießen
Foto: Hildegard Nießen

Die Kolpingsfamilie Stolberg feierte jetzt eine Premiere, eine Doppelveranstaltung: den alljährlichen Neujahrsempfang und den 90. Geburtstag der Kolpingschwester Agnes Bayer.

 

Als Ehrengäste begrüßte der Vorsitzende, Helmut Enkler, den Vize-Bürgermeister, Peter Jussen, Schwester Lissetta vom Bethlehem-Krankenhaus, die das Friedenslicht aus dem Bethlehem-Krankhaus mit ins Ökumenische Gemeindezentrum Frankental brachte, Pfarrer Hans-Rolf Funken sowie den Vorsitzenden der KG Fidele Zunfthäre, Robert Walz, zusammen mit seinem Vorstandskollegen und Kassierer Roger Franck.

 

Enkler gratulierte der Jubilarin des Abends, Agnes Bayer, mit einem Blumenstrauß. Pastor Funken erläuterte, wie das Friedenslicht aus Bethlehem nach Stolberg kam und betete mit allen gemeinsam das „Vater unser“. Peter Jussen überbrachte als stellvertretender Bürgermeister die Grüße der Stadt Stolberg und wünschte ein erfolgreiches Jahr. Robert Walz von der KG Fidele Zunfthäre wies darauf hin, dass die Karnevalsgesellschaft aus der Kolpingsfamilie Stolberg heraus entstand und freute sich auf eine große Delegation der Kolpinger in der Jubiläumssitzung „8 x 11 Jahre KG Fidele Zunfthäre“ am Sonntag, 4. Februar. Die Jubiläumssitzung sei beinahe ausverkauft.

 

Enkler erinnerte an die Höhepunkte des vergangenen Jahres der Kolpingsfamilie: Den Beginn der regelmäßigen Treffen im Ökumenischen Gemeindezentrum, den Depositumvertrag mit Bürgermeister Tim Grüttemeier zur Übergabe des Archivs der Kolpingsfamilie Stolberg an das Stadtarchiv sowie die Einlieferung der Archivalien; die gemeinsame Jahresfahrt mit einer Einkehr in einem Kölner Brauhaus, die Schifffahrt auf dem Rhein von Bonn bis Linz am Rhein mit Weinfest; die Übergabe der Kolpingräume im Rolandshaus an die Pfarre St. Lucia und die Gedenkveranstaltung für den verstorbenen Ehrenvorsitzenden Ernst Jansen. Ziel bleibt, mehr Mitglieder zu gewinnen. Für Februar ist eine Veranstaltung über neue Wege zur Mitgliedergewinnung vereinbart.

 

Am Festumzug „Stolberg goes History“ im Juni wird sich die Kolpingfamilie beteiligen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.