Übergabe der Preise beim Patronatsfest

Die St.-Sebastianus-Schützen aus der Stadtmitte laden zum jecken Treffen ein. Bei dieser Gelegenheit wird der Wappenteller verliehen.

Foto: T. Dörflinger
Foto: T. Dörflinger

Die St.-Sebastianusschützen laden zum jecken Patronatsfest am kommenden Sonntag, 20. Januar, ein.

 

Beim Neujahrsschießen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1659, Stolberg-Stadtmitte, im Schießstand der Villa Lynen an der Rathausstraße, drehte sich zunächst alles um einen Teller: Aber nicht um einen schnöden, unbedeutenden Teller aus Porzellan, sondern um einen kunstvoll gestalteten Teller aus Messing, dessen Rand mit Bergkristallen und kleinen Wappenschildern mit Gravuren verziert ist.

 

Gestiftet hat den Teller 1984 der frühere Mühlener Pfarrer Hans-Karl Schmitz (1927 bis 2008). Er hat ihn einst auch anfertigen lassen. Seitdem wird jährlich ein so genanntes Neujahrsschießen veranstaltet, bei dem auf eine Sperrholzattrappe geschossen wird. Wer die Attrappe, eine Vogelsilhouette, zu Fall - zum „Flattern“ - bringt, gewinnt den begehrten, goldglänzenden Teller.

 

Diesmal war der 40-Jährige, Andreas Doncks, der Glückliche, der beim 57. Schuss den „Vogel von der Stange“ holte und somit in den Genuss der begehrten Trophäe kam. Er musste sich zuvor 16 Mitbewerber stellen, die ebenfalls den einst in der Goldschmiede Rüdiger Nolte angefertigten Teller für ein Jahr „erobern“ wollten.

 

Anlass für die Schmitz-Stiftung war 1984 das 325. Jubiläum der traditionsreichen Stolberger Schützenbruderschaft. Damit auch die Jugend beim Neujahrsschießen zu ihrem Recht kommt, gibt es seit einigen Jahren auch einen Wanderpokal der Jugend, der immer zum Jahresbeginn ausgeschossen wird. Diesmal hatte die Nase vorn die 16-jährige Vanessa Schneider, die beim 116. Schuss erfolgreich war und der Holzattrappe den Garaus macht. Sie musste sich acht jugendlichen Mitbewerben stellen. Geschossen wurde bei beiden Wettbewerben mit herkömmlichen Luftgewehren. An den Wettbewerben hatten sich rund 25 Vereinsmitglieder beteiligt. Anschließend traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Vereinsheim der Villa Lynen.

 

Überreicht werden die Preise beim karnevalistischen Patronatsfest am kommenden Sonntag, 20. Januar, um 19.11 Uhr, im ökumenischen Gemeindezentrum Frankentalstraße.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.