Heiß auf die Rückrunde

Vichter Tischtennis-Teams scharren mit den Hufen.

Zum Rückrundenauftakt in der Tischtennis-Landesliga muss die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht beim Tabellenschlusslicht TTF Koslar antreten.

 

Gewannen die Kupferstädter das Hinspiel klar mit 9:3, so wünscht sich das Sextett Max Jöbges, Tobias Schloßmacher, Max Albracht, Luca Winandi, Ramazan Özgen sowie Erik Breuer einen ähnlich gelungenen Start ins Jahr 2018. In Bestbesetzung sollte es den TTC‘lern auch gelingen, wenn es am Samstag, 13. Januar, um 18.30 Uhr in die Nähe von Jülich geht. Denn bislang weisen die Koslarer keinen zählbaren Erfolg auf. Dagegen steht die Erste als Aufsteiger mit 13:9 Zählern auf einem tollen sechsten Rang und hat nur fünf Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten. Da das Team über Weihnachten und Neujahr viele Trainingseinheiten absolviert hat, wird es gut gerüstet in das Landesliga-Match gehen.

 

Die zweite Mannschaft hat es zu Beginn der Rückserie in der Bezirksklasse am Freitag, 19. Januar, um 19.30 Uhr mit dem Tabellenviertletzten TTC Winden zu tun.

 

Gelang der Reserve im Herbst ein knapper 9:5-Sieg trotz des Ausfalls von zwei Stammspielern, so strebt das Team einen erneuten Erfolg an eigenen Tischen an. Das sollte der Zweiten, die sich zur ‚Halbzeit‘ mit 14:8 Punkten an Position 6 befindet, mit Wolfgang Soumagné, Niclas Conen, David Soumagné, Andreas Clasen, Bahaa El-Saleh sowie Sebastian Kirch auch gelingen. Die Vichter, die sich in der Winterpause gut und gezielt auf die Rückrunde vorbereitet haben, sollten also den Auftakt erfolgreich gestalten können.

 

In der Kreisliga belegt die dritte Herren als Aufsteiger einen richtig guten vierten Tabellenplatz und hat 14:8 Zähler auf dem Konto. Und dieses Resultat wollen Marco Bertram, Marvin Hanf, Rainer Jacker, Achim Rumbach, Mahmoud El-Saleh, Joshua Stein sowie Dieter Hanf auch in der zweiten Runde anstreben. Auf jeden Fall ist das Team gut vorbereitet, muss sich zum Beginn allerdings gegen einen starken Konkurrenten beweisen. Am Samstag, 13. Januar, mit Beginn um 15 Uhr, geht es zum TSV Kesternich II., wobei das Hinspiel mit einem 8:8-Remis endete.

 

In der 2. Kreisklasse 1 startet die vierte Mannschaft am Freitag, 12. Januar, um 19.30 Uhr gegen FC Germania Vossenack in die zweite Halbserie. Stehen die Kupferstädter aktuell an Position 5 und haben 13:9 Zähler eingeheimst, wollen Günter Cestaric, Ingolf Esser, Thomas Stein sowie Arnd Schroif dieses Ergebnis halten. Das sollte dem Quartett auch gelingen, zumal mit Cestaric ein Akteuer aus der dritten Herren runtergemeldet wurde und mit Stein ein Spieler aus der Fünften aufgerückt ist.

 

Gelang dem TTC Stolberg-Vicht im Herbst ein fulminanter 9:1-Heimsieg, dürfte es in der Rückrundenpartie schwerer werden, wenn die Vossenacker in kompletter Besetzung an den Start gehen.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.