Sündenböcke haben neues Kaiserpaar

Petra Schmitz und Ralf Hohn tragen den Titel der KG Sündeböcke aus Breinig schon zum zweiten Mal. Auch Senioren-Kaiser sind gekürt.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Ob diese Frage in der Karnevalssession beantwortet werden kann, sei dahingestellt: „1001 Nacht, was hast du mit dem Bock gemacht“, lautet das närrische Motto der Breiniger KG Sündenböcke, an deren jecker Spitze wieder ein Kaiser- und ein Seniorenkaiserpaar stehen.

 

Bemerkenswert dabei ist, dass gleich drei der vier Tollitäten „Wiederholungstäter“ sind. Angefangen bei Petra Schmitz, denn die 54-jährige Promotion-Managerin, die seit 1977 Mitglied der Sündenböcke ist, war bereits 1990 zum ersten Mal Kaiserin in Breinig.

 

An ihrer Seite wird Ralf Hohn regieren. Der Kälteanlagenbauer-Meister ist seit 3 x 11 Jahren ein Sündenbock und war schon 1995 Kaiser.

 

Traditionell sind die Kaiserpaare beim Sommerfest des Vereins ausgerufen worden, und Petra Schmitz sagt: „Ich habe mich sehr darüber gefreut und überhaupt nicht damit gerechnet, sondern mich eher in zehn oder mehr Jahren als Seniorenkaiserin gesehen.“

 

Solange muss sie nun doch nicht warten, ebenso wenig wie Ralf Hohn, der betont: „Es ist eine wunderbare Sache für mich und eine Ehre. Ich finde es toll, dass ich noch einmal Kaiser werden darf.“ Was bei den meisten Karnevalsgesellschaften undenkbar ist.

 

Wohingegen bei den Sündenböcken mehrfache Regentschaften durchaus möglich seien, erklärt der Vorsitzende der Gesellschaft, André Hennecken, der selbst schon zweimal Kaiser war: „Die Kaiserpaare für die kommende Session werden bei uns vom amtierenden Kaiserpaar vorgeschlagen, und wenn es engagierte Sündenböcke sind, spricht es für uns nicht dagegen, wenn sie zuvor schon regiert haben.“

 

Was bedeutet, dass Petra Schmitz sogar zum dritten Mal regieren könnte, denn die Idee, irgendwann Seniorenkaiserin zu werden, hat sie trotz der aktuellen Nominierung noch nicht aufgegeben.

 

Nicht zuletzt deshalb, weil sie mit ganzem Herzen Mitglied der Sündenböcke ist. „Wir sind eben nicht nur eine Karnevalsgesellschaft, sondern ein Verein, der ganzjährig aktiv ist, den guten Zweck unterstützt und sich stark für Breinig einsetzt“, beschreibt die designierte Kaiserin die KG. Und ihr angehender Kaiser Ralf Hohn stimmt zu und nennt Beispiele und auch Aktivitäten wie den Kölsche Köbes Klaav oder das Adventsfest bei Jasse Walter für den guten Zweck, die Reinigung des Pfarrgartens, gemeinsame Wanderungen, das Sommerfest und die Beteiligungen an Flüstersitzung und Pfarrfest.

 

Als Seniorenkaiserpaar gekrönt werden am Sonntag, 21. Januar, (siehe Infokasten) der rüstige Günther Mager, der mit Leib und Seele FC-Köln-Fan und sehr aktiver Radfahrer ist. Und Marianne Köttgen, die nicht nur vier Mal Schützenkönigin in Venwegen und die letzte Stolberger Stadtkönigin war, sondern auch bereits Seniorenkaiserin in Breinig.

 

Im Jahr 2016 trug die Wahlbreinigerin Köttgen nämlich schon einmal die Krone der KG Sündenböcke.

 

Flüstersitzung und Frühschoppen geplant

  • Gekrönt werden die jeweiligen Kaiserpaare der KG Sündenböcke am Sonntag, 21. Januar, gegen 10.30 Uhr. Im Anschluss an das karnevalistische Hochamt, das zuvor um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Barbara beginnt.
  • Danach sind alle Jecken zum „Himmel-un-Äd“-Essen im Pfarrheim Goldener Stern eingeladen. Dort findet zuvor am Sonntag, 14. Januar, ab 13 Uhr die Breiniger Flüstersitzung statt.
  • Der karnevalistische Frühschoppen der Sündenböcke beginnt am Sonntag, 28. Januar, um 11 Uhr in der Mehrzweckhalle an der Stefanstraße. „Karneval im Dörp“ heißt es dort am Samstag, 3. Februar, ab 19 Uhr, und in Breinig startet der Rosenmontagszug am 12. Februar um 12 Uhr.
  • Am Veilchendienstag verbrennt die KG mit Gästen den Nubbel ab 19 Uhr am Restaurant „Zur Treppe“ in Alt Breinig.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.