Verfremdetes und Werke mit viel Charme

Künstlerische Vielfalt ist bei der Adventsausstellung im Atelierhaus von Birgit Engelen zu sehen. Vier Gäste präsentieren ebenfalls ihr Schaffen.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Künstlerische Vielfalt gepaart mit individuellen Geschenkideen bietet die Adventsausstellung, die Birgit Engelen am kommenden Wochenende in ihrem Atelierhaus mit Skulpturengarten veranstaltet (siehe Infokasten). Vier Gastkünstler und die Gastgeberin selbst zeigen ihre Werke, und dementsprechend facettenreich ist die Schau, die Kunst und Kunsthandwerk zeigt.

 

Zum Beispiel stellt Bettina Groos ihre „schrägen Vögel“ aus. Die skurrilen Keramikskulpturen sind überspitzte Darstellungen von Vögeln und strahlen viel Charme aus. Groos kombiniert farbkräftig glasierte keramische Elemente mit Gebrauchsgegenständen und Fundstücken.

 

Die Spannung zwischen farbigen Glasuren und den natürlichen und durch Korrosion veränderlichen Färbungen von Metall- und Holzelementen und die Verfremdung der montierten Gegenstände verleihen den „schrägen Vögeln“ ihren besonderen Charakter. Zudem präsentiert die Künstlerin bei der Ausstellung Keramikschalen und Schmuckstücke, die auch von ihren Reisen durch Afrika inspiriert sind.

 

Ulrich Wolf zeigt am Hammerberg Edelstahlskulpturen, denen man hohes handwerkliches Können ansieht. Diese hat der gelernte Kunstschmied Wolf bei Matthias Peters erlernt. Mit spannender Formsprache bestechen Wolfs Werke durch enorme Ästhetik.

 

Und das Spiel mit Perspektiven sowie der gezielte Einsatz von Licht und Reflexionen sind ansprechend und reizen den Betrachter immer wieder aufs Neue. Außerdem steuert Wolf auch „Gebrauchskunst“ zur Ausstellung bei: Serviettenringe, Eierbecher oder Topfuntersetzer überzeugen durch ihr Design.

 

Gebrauchsgegenstände zu Kunsthandwerk machen auch Barbara Becker und Daniela Ludwig, denn mit Bändern für Hundepfeifen fing ihre künstlerische Tätigkeit an. Bald kamen kunstvolle Armbänder, Halsketten und Schlüsselanhänger hinzu. Ludwig und Becker verwenden für ihre liebevoll und individuell gestalteten Schmuckstücke hochwertige und fair gehandelte Materialien, wobei sie hauptsächlich auf die Natur setzen.

 

Sie kombinieren Leder, Horn und Geweih mit gefilzten Perlen und Silberelementen. Erwähnenswert ist auch, dass die beiden Hundefreundinnen für jedes verkaufte Exponat ihrer „Pfeifen-Art“ eine Spende an die Retriever-Nothilfe leisten.

 

Gastgeberin Birgit Engelen zeigt bei der Adventsausstellung neue „Artigkeiten“ in zwei wie auch in drei Dimensionen. Etwa Skulpturen in mitunter reduzierter und dabei umso essentiellerer Formsprache.

 

Oder auch wetterbeständige Bilder, die für den Innen- wie den Außenbereich geeignet sind und mit dem Spiel von Licht und Schatten faszinieren. Engelen hat dazu Fotografien verfremdet. Und die auf gebürstetem Aluminium gedruckten Resultate sind absolut sehenswert.

 

Die Abstrahierung der Motive aus der Natur lenkt in der künstlerischen Darstellung die Blicke der Betrachter unwiderstehlich auf das Wesentliche.

 

Atelierhaus und Skulpturengarten

  • In Atelierhaus und Skulpturengarten am Hammerberg 13 findet die Ausstellung am ersten Adventswochenende statt.
  • Die Werke der Künstler Birgit Engelen, Barbara Becker, Daniela Ludwig, Ulrich Wolf und Bettina Groos sind dort am Samstag, 2. Dezember, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 18 Uhr zu sehen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.