SV Breinig unterliegt an Platt

Team aus der Tischtennis-Bezirksliga muss sich Kohlscheid geschlagen geben.

In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren Gruppe 1, unterlag die 1. Mannschaft des SV Breinig der DJK Kohlscheid 4:9.

 

Wieder einmal sehr gut gespielt und doch am Ende ohne Punkte. So kann man das Spiel gegen DJK Kohlscheid beschreiben. Zwar verlor Breinig gegen den Tabellenzweiten mit 4:9 recht deutlich, jedoch spiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf wider. In einem hochklassigen Spiel mit sehr langen Ballwechseln und Sätzen entwickelte sich ein knapp vierstündiges Meisterschaftsspiel.

 

Alles begann bereits schon mit den Niederlagen im Eingangsdoppel. Martin Theissen/Guido Buchholz schafften es nicht, nach 2:0-Satzführung und Matchball im dritten Satz das Spiel für sich zu entscheiden und gaben dieses noch im fünften Satz mit 8:11 ab.

 

Frank Hanf/Elisa Buchholz verloren ebenfalls unglücklich im fünften Satz mit 8:11. Und als dann noch Norbert Hanf/Arnd Aelmanns ihr Doppel mit 9:11, 9:11, 11:9 und 9:11 abgaben, lag Breinig vor den Einzelbegegnungen bereits unglücklich mit 0:3 hinten. Zwar konnte das Team durch die anschließenden Einzelsiege von Martin Theissen, Guido Buchholz und Norbert Hanf das Ergebnis auf 3:4 verkürzen, jedoch lief man dem Rückstand aus den Doppeln immer noch hinterher.

 

Im weiteren Spielverlauf war das Glück dann nicht auf der Seiter der Breiniger. Arnd Aelmanns unterlag mit 11:7, 10:12, 12:14, 6:11, Martin Theissen in fünf Sätzen mit 16:18, 12:10, 16:14, 6:11, 12:14 und Norbert Hanf nach einem 0:2 Rückstand ebenfalls im fünften Satz mit 8:11. So war es nur noch Frank Hanf der sein zweites Einzel gewinnen konnte und somit den 4. Punkt zum 4:9 beisteuerte.

 

In der 1. Kreisklasse der Herren trennten sich SV Breinig II und der – FC Imgenbroich 8:8. Durch die Doppelerfolge von Frank Voetee/Karsten Tobien, Heinz Werner Franzen/Andre Berger und anschließenden Einzelsiege von Frank Voetee, Karsten Tobien und Richard Theißen konnte sich der SV einen 5:1-Vorsprung erspielen. Nach den beiden Siegen von Heinz Werner Franzen und Frank Voetee in den folgenden vier Begegnungen wurde dieser Vorsprung sogar auf 7:3 ausgebaut. Da man jedoch in folgenden Einzeln, wenn auch sehr oft denkbar knapp, das Nachsehen hatte und nur noch Andre Berger in seinem zweiten Einzel der Sieger war, musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Die Paarung Frank Voetee/Karsten Tobien verlor dieses Spiel leider im fünften Satz mit 9:11. Und die Mannschaft musste sich mit der Punkteteilung zufrieden geben. Schade, denn nach einer zwischenzeitlichen 7:3-Führung ist ein Unentschieden schon eine gefühlte Niederlage.

 

In der 2. Kreisklasse der Herren Gruppe A unterlagen die Sportfreunde Hörn IV der Dritten des – SV Breinig 4:8. Der Siegeszug der dritten Vertretung hält weiter an. Im Spiel gegen den SV Sportfreunde Hörn IV konnte man den fünften doppelten Punktgewinn in Folge verzeichnen. Jedoch anhand des 29:23-Satzverhältnis lässt sich erkennen dass der Erfolg knapper war als das Ergebnis aussagt. Das Doppel Erich Poschen/Andre Berger konnte sein Match zwar gewinnen, doch durch die Niederlage im zweiten Doppel und ersten beiden Einzelpartien geriet man zwischenzeitlich mit 1:3 in Rückstand. Doch dann waren es Andre Berger und Erich Poschen, die mit ihren zusammen fünf gewonnen Einzeln (sie blieben an diesem Abend ungeschlagen) einen maßgeblichen Anteil am Gesamterfolg beitrugen. Die beiden letzten Punkte zum 8:4-Sieg steuerte Daniel Koch bei.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.