KG De Wenkbülle feiert neue Kinder- und Jugendprinzessin

Die 42. Kinder- und Jugendtollität Sophie I. (Kaever) präsentierte unter anderem ihr eigenes Lied.

Foto: Merve Polat
Foto: Merve Polat

Dieses Mal wurde nicht auf dem Donnerberg, sondern im Ökumenischen Gemeindezentrum Frankental unter lautem Applaus die 42. Kinder- und Jugendtollität der KG De Wenkbülle von Präsident Carsten Nellißen proklamiert. Nachdem Sophie I. mit den Insignien ausgestattet wurde, bestand ihre erste Amtshandlung darin, die Jecken mit ihrer eigens umgedichteten karnevalistischen Version des Lieds „Atemlos“ zu begeistern. Denn Singen gehört neben Tanzen, Zeichnen und Nähen zu den Hobbys der Zwölfjährigen, deren Lieblingsfächer in der Bischöflichen Liebfrauenschule in Eschweiler Mathematik und Kunst sind.

 

Doch mehr über den Text ihres Liedes wolle man erst einmal nicht verraten, weil es eine Überraschung für weitere Auftritte bei Karnevalsfreunden oder auf Prinzentreffen bleiben soll, sagte die erste Jugendbetreuerin Rebecca Lontzen schmunzelnd. So läutete Sophie I. unter dem Titel des Abends „Herrscherin der jecken Tön“ singend ihre Regentschaft ein, erntete dafür großen Beifall sowie Standing Ovations und wurde ihrem Motto „De Wenkprinzessin, die singt und lacht, tanzt mit Euch de janze Tach“ mehr als gerecht.

 

Begleitet wurde sie von ihrem Bruder Florian Kaever und einem Freund, Florian Wieland, sowie ihren Freundinnen Emily Nady und Selina Linzenich. „Dadurch, dass meine Freundin Emily vor mir Kinderprinzessin und ich ihr Hofstaat war, wollte ich auch einmal Prinzessin werden“, erklärte die Zwölfjährige, die seit vier Jahren bei der KG De Wenkbülle dabei ist. Außerdem wurden Selina Linzenich als Kindermariechen von Stella Pastor und Celine Peters als Jugendmariechen von Lena Braun abgelöst, die den Jecken als Mariechennachfolger mit ihren Tanzauftritten ordentlich einheizten. Diese ersten Programmpunkte wurden von Wenkbülle-Jugendpräsidentin Joyce Wilhardt präsentiert und nachdem die Kinder- und Jugendabteilung der KG abmarschiert war, begrüßte Präsident Nellißen die Ehrengäste, unter denen sich unter anderem Ehrensenatoren der Wenkbülle, befreundete Karnevalsvereine und der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Stolberg-Donnerberg, Rainer Schulte, befanden. Den Trainerinnen der Kinder und Jugend Svenja Beißel, Rebekka Nellißen, Verena Keulen und Leonie Kaußen galt ein besonderer Dank, bevor die Ka-Ge-Hei aus Heistern das Publikum mit einem Auftritt erfreute. Auch die KG Löstige Wölleklös aus Mausbach mit ihrem neuen Kinderprinzen Ben I. ließ es sich nicht nehmen, die Donnerberger zu besuchen.

 

Die Minis der KG, die Jugendtanzgarde der Wenkbülle und das Showballet der Donnerberger mit ihrem Showtanz „Kuba“ trugen ebenfalls zum bunten Programm der KG De Wenkbülle bei.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.