Trotz Kampfeswillen Niederlage im Spitzenspiel

Die erste Mannschaft des TTC Stolberg-Vicht zieht beim Aufstiegsfavoriten Borussia Brand II den Kürzeren.

Foto: TTC Vicht
Foto: TTC Vicht

Beim Spitzenreiter Borussia Brand II. stand für die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht eine schwere Auswärtshürde auf dem Programm. Und in dieser Tischtennis-Landesligapartie setzte sich am Ende der Aufstiegsfavorit aus Aachen mit 9:5 durch.

 

In der Aufstellung mit Max Albracht, Max Jöbges, Tobias Schloßmacher, Ramazan Özgen, Luca Winandi und Bahaa El-Saleh als Ersatzmann aus der Zweitvertretung waren die drei Eingangsdoppel mitentscheidend für die zweite Saisonniederlage. Albracht/Schloßmacher (1:3), Jöbges/El-Saleh (0:3) sowie Özgen/Winandi (1:3) zogen jeweils den Kürzeren, so dass es schnell 0:3 stand. Aber die Vichter kamen ins Spiel zurück, als Albracht und Jöbges mit sehenswerten Ballwechseln am Ende jeweils mit 3:2 die Oberhand behielten. Da auch Schloßmacher sein Match mit 3:2 gewann, stand es 3:3 Unentschieden. Die anschließenden drei Einzelbegegnungen gingen allerdings allesamt verloren. Erneut gaben sich die TTC‘ler nicht auf und verbuchten einen weiteren Zähler von Albracht im Spitzenspiel gegen den Abwehrkünstler Jansen. Bei dem 3:2-Erfolg zeigte der Vichter sein ganzes Können. Jöbges konnte nicht an den Erfolg aus seinem ersten Einzel anknüpfen und unterlag in drei Sätzen. Im mittleren Paarkreuz glänzte wiederum Schloßmacher, der mit einem 11:9 im Entscheidungssatz an diesem Tag – ebenso wie Albracht – in den Einzeln nicht zu bezwingen war. Der Zwischenstand lautete: 5:7 aus Vichter Sicht. Zum Abschluss setzte es aber zwei weitere Niederlagen, womit der 9:5-Endstand besiegelt war.

 

Deutlich erfolgreicher präsentierte sich die dritte Mannschaft, die in der vergangenen Woche gleich zweimal antreten musste. Beim Aachener SV/SF Hörn II konnte sich mit Mannschaft mit 9:5 durchsetzen. Nur unwesentlich knapper verlief die Partie vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Aachen II. Hier konnten sich die Vichter mit 9:6 behaupten.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.