Medizinische Geräte aus früheren Jahrhunderten

Ausstellung im Museum Zinkhütter Hof eröffnet.

Foto: Andreas Röchter
Foto: Andreas Röchter

Die Medizin macht (in vielfacher Hinsicht) atemberaubende Fortschritte. Doch die Grundlagen aktueller Forschung und Weiterentwicklungen wurden in früheren Jahrhunderten und Jahrzehnten gelegt. Einen sehenswerten Rückblick bietet nun eine durch den neu formierten Arbeitskreis „Rheinisches Medizin- und Pharmaziemuseum in spe“ konzipierte und von Hartmut Kleis sowie Karl-Heinz Oedekoven initiierte Ausstellung in der ehemaligen Direktionsvilla des Museums Zinkhütter Hof.

 

Die Schau wurde am Sonntag im Rahmen des „2. Stolberger Gesundheitstags“ eröffnet. Mehr als 2000 Exponate und Gerätschaften aus der Geschichte der Medizin-, Pharmazie- und Labortechnik sind, auf drei Räume verteilt, in Zukunft jeden Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr im Zinkhütter Hof zu betrachten. Der Eintrittspreis beträgt zwei Euro.

 

„Eine Sammlung, die wunderbar zur historisch geprägten Grundidee des Industriemuseums passt“, erklärt Karl-Heinz Oedekoven, der die Präsentation der Exponate aus Medizin, Pharmazie und Laboratorien durch die von ihm ins Leben gerufene Serie „in memoriam“, in der seit 2013 innerhalb von Wechselausstellungen Kunstwerke verstorbener Künstler aus der Region zu sehen sind, ergänzt. So werden ab dem 12. November Arbeiten von Karl Fred Dahmen und Fritz Martin gezeigt werden. „Spiritus rector der Ausstellung ist aber Hartmut Kleis, der als Apotheker seit seiner Studienzeit Exponate aus der Medizin- und Pharmaziegeschichte gesammelt hat und sie hier nun zu einer für den Besucher beeindruckenden Gesamtübersicht zusammenstellte“, betont Karl-Heinz Oedekoven. Der Kunstexperte hofft auf zahlreiche Ausstellungsbesucher und weitere Mitstreiter im Arbeitskreis.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.