„Herbstzauber“ für Künstler und Gäste

Fest auf dem Kunsthandwerkerhof mit kreativen Mitmach-Aktionen. Ateliers zeigen ihre Werke. Die Altstadt beleben.

Foto: Merve Polat
Foto: Merve Polat

An ihrem Stand konnten die Besucher der Veranstaltung „Herbstzauber – Das Herbstfest im Kunsthandwerkerhof“ Käfer und Bänder filzen sowie Windlichter bemalen: Die neunjährige Annika war an diesem Sonntag mit ihren beiden Freundinnen für die kreativen Mitmachaktionen zuständig, die für einen kleinen Obolus mit nach Hause genommen werden konnten.

 

„Es macht Spaß die Sachen zu bemalen und zu verkaufen; ich habe das auch schon letztes Mal gemacht“, erzählte sie. In dem liebevoll geschmückten Kunsthandwerkerhof, dem Kupferhof Rose am Alter Markt, lud die Atelier-Gemeinschaft zum zweiten Mal in diesem Jahr zum Verweilen ein.

 

Den Anfang hatte das „Frühlingserwachen – Das Frühlingsfest im Kunsthandwerkerhof“ gemacht, nun drehte sich alles rund um den Herbst: Im Atelier der „Muschelkönigin“ Heidi Selheim und der „Kreativhexe“ Bärbel Brüll fanden die Besucher eine bunte Auswahl an Schmuck- und Textilkreationen.

 

Die Türen ihres Ateliers für Malerei und Objekte hatte auch „Anina“ Marita Cujai geöffnet, wo auch Andrea Steinmann Malerei und Heidi Mühlstroh Lichtobjekte und Geschenkartikel präsentierten.

 

Außerdem versteckte sich an einigen Stellen bereits eine kleine Vorschau auf die nahende Adventszeit. Mit beteiligt waren außerdem die Druckmanufaktur Marc Jägers und Christian Clemént von der Bodega, der den Gästen seine eigens für das Herbstfest erfundene Kreation vorstellte: Einen Herbstcocktail, in dem sich Zutaten wie Orangenlikör, spanischer Sekt, Trauben als Eiswürfel und Melone am Rand zusammenfanden.

 

Vom Handwerk über Kunst war alles mit dabei und auch zahlreiche Gastaussteller konnten für das Herbstfest im Kupferhof Rose gewonnen werden: Lucia D. zeigte im Atelier von Cujai Handarbeiten, während die Besucher bei Anja Michels Perlenschmuck und bei Christiane Welsch Dekoration, Accessoires sowie Häkel- und Wollkreationen erwerben konnten.

 

Im Hof präsentierte außerdem Marlies Blumberg ihre Keramikstücke und die Aachener Künstlerin Kiki Bragard bot Malerei, Postkarten sowie Magnetbilder an. Außerdem gab es in der Bodega Malereien der Künstler Georg Schell und Monika Alt zu entdecken, deren Ausstellungen noch bis zum Jahresende bewundert werden können.

 

Mit dem Stempelpass konnten die Besucher Stempel an den Ausstellungsorten sammeln und an der kostenlosen Tombola teilnehmen, die mit Handarbeit, Schmuck und Glasobjekten der teilnehmenden Künstler prall gefüllt war. Für den kleinen Hunger zwischendurch war mit Kaffee und Kuchen, aber auch mit kulinarischen Spezialitäten wie Kürbissuppe und Schmalzbrot bestens gesorgt. „Das Ambiente hier im Kupferhof ist einfach schön und es ist super, dass die Leute sich diese Mühe machen“, sagte Besucherin Monika Delonge.

 

Es sei nicht einfach, Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, um die Menschen in die Stadt zu holen, ergänzte Hermann Delonge. Deshalb sei es umso schöner, dass die Atelier-Gemeinschaft dies schaffe und etwas anbiete, so der Herbstfestbesucher. Die Altstadt zu beleben ist auch die erklärte Mission der beteiligten Aktiven: „Unsere Feste dienen dazu, den Hof bekannter zu machen und zum Kennenlernen der jeweiligen Ateliers.

 

Außerdem wollen wir an ehemaligen Veranstaltungen wie den Spargel- und Kürbismarkt anknüpfen und die Altstadt beleben“, betonte die „Muschelkönigin“ Heidi Selheim.

 

Nach den positiven Resonanzen werde man deshalb die Veranstaltungen im kommenden Jahr in der einen oder anderen Form fortführen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Bürgermeister der Stadt Stolberg
Dr. Tim Grüttemeier

 

Rathaus

52220 Stolberg

www.tim-gruettemeier.de
tim.gruettemeier@stolberg.de
Telefon: 02402 / 13-200
Fax: 02402 / 13-222

Verlinkungen:

Internetseite der Stadt
Internetseite der Stadt
Internetseite der CDU
Internetseite der CDU

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.