Frühere Einschulungen müssen beantragt werden

Anmeldeverfahren an den Stolberger Grundschulen starten noch vor den Herbstferien. Schriftliche Benachrichtigungen.

Foto: Jürgen Lange
Foto: Jürgen Lange

Kinder, die im Schuljahr 2018/2019 eingeschult werden, müssen von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, angemeldet werden, wie die Verwaltung nun mitteilte. Nach dem Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen beginnt für alle Kinder, die bis zum 30. September 2018 das sechste Lebensjahr vollendet haben und somit sechs Jahre alt sind, die Schulpflicht am 1. August 2018. Die Erziehungsberechtigten sind dann verpflichtet, die Kinder für das Schuljahr 2018/2019 in einer Grundschule anzumelden.

 

Kinder, die nach dem 30. September 2018 das sechste Lebensjahr vollenden, können allerdings auf Antrag der Erziehungsberechtigten ebenfalls in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderlichen körperlichen und geistigen Voraussetzungen besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind. Besitzen sie die sogenannte Schulfähigkeit, werden sie mit der Aufnahme schulpflichtig. Die Entscheidung darüber trifft der jeweilige Schulleiter unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens.

 

Nach dem Schulgesetz für das Land NRW hat jedes Kind einen Anspruch darauf, in der nächstgelegenen Grundschule aufgenommen zu werden. Im Rahmen freier Kapazitäten nimmt eine Grundschule auf Wunsch der Erziehungsberechtigten auch andere Kinder auf, wobei eine Anmeldung an nur einer Grundschule erfolgen kann.

 

In Stolberg kann die Anmeldung an folgenden Grundschulen – allesamt offene Ganztagsschulen – vorgenommen werden: Grundschule Atsch (Würselener Straße 57), Grundschule Bischofstraße (Bischofstraße 29/31), Grundschule Breinig (Stefanstraße 32), Grundschule Donnerberg (Höhenstraße 25), Grundschule Gressenich (Rote Erde 6), Grundschule Grüntal (Grüntalstraße 9), Grundschule Hermannstraße (Hermannstraße 5), Grundschule Mausbach (Im Hahn 1), Grundschule Prämienstraße (Prämienstraße 199) und an der Grundschule Zweifall (Kornbendstraße 34).

 

Die Erziehungsberechtigten der schulpflichtig werdenden Kinder wurden bereits schriftlich informiert. Sollte keine schriftliche Benachrichtigung eingetroffen sein, sollten sich die Erziehungsberechtigten umgehend mit dem Amt für Schule, Kultur, Sport und Tourismus in Verbindung setzen. Ansprechpartnerin dort ist Frau Jordan. Sie ist unter ☏ 7668319 zu erreichen.

 

Eltern, die ihr Kind gerne vorzeitig einschulen lassen wollen, können dies bei der gewünschten Grundschule beantragen. Das gilt auch für Eltern, die ihr Kind gerne ein Jahr später einschulen lassen würden. Bei der Anmeldung können sie ihre Wünsche äußern. Die Entscheidung treffen allerdings Schularzt und Schulleiter, teilt Petra Jansen, Leiterin des Amtes für Schule, Kultur, Sport und Tourismus auf Anfrage unserer Zeitung mit.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.