Erfolg auf ganzer Linie

Erste Herren des TTC in der Tischtennis-Landesliga weiterhin ohne Punktverlust.

Zu ihrem zweiten Match in der Landesliga empfing die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht die Gäste von DJK Lindern und gewann die äußerst spannende Tischtennis-Partie vor heimischen Publikum mit 9:7. Den Grundstein zum Erfolg legten die Kupferstädter in den Doppeln; denn drei der insgesamt vier ausgetragenen Partien verliefen zugunsten der Gastgeber. Nach einem 4:1 Vorsprung musste das Sextett diese jedoch in den Einzeln erst einmal wieder hergeben und lag zwischenzeitlich mit 4:6 zurück. Das gesamte Match drohte zu kippen, aber die Entschlossenheit und Kampfkraft des Vichter Teams zeichneten sich aus. Vier Siege in Folge bedeuteten die 8:6 Führung. Damit war bereits ein Unentschieden sicher, aber nach einer erneuten 2:3 Niederlage im Einzel, sorgte das letzte Doppel mit einem 3:1 Erfolg für den viel umjubelten neunten Zähler. Damit liegt die erste Herren verlustpunktfrei auf Rang 3 in der Tabelle und hat als nächste Aufgabe das Auswärtsspiel am Samstag, 23. September, um 18.30 Uhr bei TTC indeland Jülich III vor Augen.

 

Die zweite Herren Mannschaft trat in ihrer ersten Bezirksklassen-Begegnung an eigenen Tischen gegen TTF Kreuzau III. an. Trotz der zahlreichen Ausfälle bei der Reserve gelang dem Vichter Sextett ein 9:4 Heimsieg gegen allerdings auch nicht in Bestbesetzung antretende Gäste. Vorentscheidend war der dreifache Erfolg in den Doppeln. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und hoher Motivation holte die Zweite die ersten beiden Zähler und muss als nächstes am Freitag, 22. September, um 19.30 Uhr zu einem der Meisterschaftsfavoriten TTC Düren reisen. Auch die dritte Mannschaft hatte ihre erstes Meisterschaftsspiel in der Kreisliga vor Augen. In die Vichter Mehrzweckhalle kamen die Gäste von DJK Laurensberg, die von den TTC‘lern, nach hartem Kampf, ihre Grenzen aufgezeigt bekamen. Am Ende stand für die Kupferstädter ein 9:5 Heimsieg auf der Anzeigentafel. Zu einem spannenden Duell kommt es am kommenden Spieltag, wenn die Kupferstädter am Freitag, 22. September um 19 Uhr bei der Zweitvertretung von Forster Linde antreten müssen. Hier wird es eine Partie auf ‚Augenhöhe‘ geben.

 

Zum zweiten Heimspiel der neuen Spielzeit erwartete die vierte Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht die Gäste von TuRa Monschau. Die Kupferstädter ließen den Monschauern jedoch keine Chance, gaben nur ein Match ab, und siegten deutlich mit 8:1. Damit belegt die Vierte mit 4:0 Punkten die ‚Pole-Position‘ und muss zum ersten Auswärtsspiel am Freitag, 22. September um 19 Uhr bei DJK Laurensberg III antreten. Das Match der fünften Mannschaft bei Forster Linde IV endete für die Kupferstädter mit einem klaren 8:2 Erfolg. Zu stark und ausgeglichen präsentierten sich die Vichter bei ihrem Auftritt in der 2. Kreisklasse gegen allerdings auch nur zu Dritt antretende Gastgeber. Als Tabellendritter mit 3:1 Zählern fährt das Team auch zu ihrem dritten Meisterschaftsspiel als Favorit, wenn sie am Montag, 25. September, um 19.45 Uhr bei DJK Laurensberg II. an den Start gehen muss.

 

Von der Auswärtspartei bei DJK Laurensberg IV kehrte das Vichter sechste Herren-Team in der 3. Kreisklasse mit einem überzeugenden Sieg zurück. Nach teilweise sehr spannenden Spielen gaben die Kupferstädter jedoch nur drei Matches ab und gewannen schlussendlich deutlich mit 8:3. Damit liegt das Team mit 4:0 Zählern im oberen Tabellendrittel und erwartet am Freitag, 22. September an eigenen Tischen den Tabellennachbarn TTC Walhorn II.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.