Gospelexpress geht auf atemberaubende Zeitreise

Kinder- und Jugendchor St. Katharina tritt in St. Mariä Himmelfahrt auf. Geschichte der Sklaverei in Melodien gepackt. Peppige Rhythmen.

Der Kinder- und Jugendchor St. Katharina, Aachen-Forst ist mit über 130 Kindern der größte Kinderchor in der Region Aachen. Neben der musikalischen Begleitung zahlreicher Gottesdienste verzaubert er Groß und Klein seit einigen Jahren mit einem jährlich neu einstudierten Musical.

 

In diesem Jahr heißt das Musicalprojekt „Gospel Express“ und kommt auch im Rahmen des Stolberger Musiksommers am Sonntag, 1. Oktober, 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt zur Aufführung. Unter Leitung von Kirchenmusiker Frank Sibum nehmen die Kinder im Alter von fünf bis 19 Jahren die Zuhörer mit auf eine atemberaubende Zeitreise ins Amerika des 19. Jahrhunderts, wo sie hautnah das Elend und die Rechtlosigkeit der schwarzen Sklaven erleben. Der Protagonist ist Tom, der eben noch gelangweilt und vor sich hin träumend in seiner Klasse saß und sich plötzlich auf einem Bahnhof wiederfindet. Mit seinen drei Freunden, Emily, Jonas und Nina rast er per Gospel-Express, einer alten Dampflok, in die Vergangenheit.

 

Ein geheimnisvoller Schaffner überreicht ihnen eine Geheimbotschaft. Reverend Hickory, ein Gegner der Sklaverei, erkennt die Botschaft und die Kinder werden zu Fluchthelfern für ein kleines Sklavenmädchen. Das Musical von Sylvia Mansel und Hanjo Gäbler ist eine spannende Abenteuergeschichte um Herrenhäuser, heiße Baumwollplantagen, Sklavenauktionen, Freundschaft, Mut und Gottvertrauen.

 

Peppige, abwechslungsreiche, moderne Rhythmen wechseln mit einfühlsamen Texten in einer ansprechenden und begeisternden Sprache. Dabei sind es die zeitlosen Wahrheiten über das Leben, die Beziehung zu Gott und der Verschiedenartigkeit von Menschen, die die kleinen und großen Zuschauer gleichermaßen fesseln. Die Musik ist vielfältig: sie reicht von Gospelgesängen über Country-Music bis hin zu Square Dance, Pop und Raps.

 

Begleitet wird der Chor wieder von seiner Band „Sound of 4st“. Die verschiedenen Tänze (u.a. ein klassischer amerikanischer Square Dance) des Stückes übten die Kinder außerhalb der normalen Probezeit. Wer am 1. Oktober verhindert ist, kann am Samstag, 23. September, 17 Uhr die öffentliche Generalprobe oder am Sonntag, 24. September, 15.30 Uhr die Premiere in der Pfarrkirche St. Katharina Forster Linde besuchen.

 

Am Dienstag, 3. Oktober, ist in St. Donatus Aachen-Brand um 16.30 Uhr eine weitere Aufführung. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.