Badeverbot im Bastinsweiher

Schild weist auf Gefahr vor allem für Kinder hin.

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

Das Provisorium hat längst ein Ende, und das Wetter tut sein Übriges dazu. Die zunächst handgemachten Warnschilder am Bastinsweiher sind mittlerweile durch eine selbsterklärende Beschilderung ersetzt worden. „Baden verboten!“

 

Die Warnung steht dort zu lesen mit einem stilisierten Nichtschwimmer-Symbol. Die Beschilderung hat ihren Grund: Zahlreich hatten Kinder hatten nach der Eröffnung und der Neugestaltung des Gewässers verbotenerweise im Bastinsweiher gebadet und waren geschwommen.

 

Allerdings waren nicht alle ausreichend geübt. Ein Kind wurde von einem Passanten vor einem möglichen Ertrinken gerettet. Daraufhin schilderte die Stadt das Badeverbot aus.

 

Das städtische Ordnungsamt und die Polizei patrouillieren nun außerdem regelmäßig. Mittlerweile hat das Badevergnügen auch aufgrund der kühleren Witterung allerdings bereits wieder nachgelassen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.