Das Flair des „Wilden Westens“

Auf der Ranch der Copper City Pioneers erleben 21 Kinder sechs Tage voller Spiel, Spaß und Spannung.

Foto: Sascha Schiffer
Foto: Sascha Schiffer

Es wird dunkel, das Lagerfeuer knistert. 21 Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren sitzen gemeinsam mit sieben Betreuern auf Holzstämmen um das Lagerfeuer und bereiten sich auf eine gruselige Nachtwanderung vor. Vor ihnen das passende Waldstück mit Bach und hinter ihnen der Saloon, das Hauptgebäude der Copper City Pioneers (CCP) -Ranch. „Die Nachtwanderung ist eine von vielen spannenden Aktionen, die wir den Kindern und Jugendlichen während ihrer sechs Tage auf der Ranch mit Übernachtungen anbieten“, sagt Anne Barry, Leiterin der Ferienaktion. Zu den weiteren Angeboten gehören neben kreativen Bastelaktionen, bei denen die Kinder kleine Deko-Vogelhäuser bauen und Specksteine am Lagerfeuer schleifen, unter anderem eine Olympiade mit Dosenwerfen, Luftballon-Dart und ein Quiz sowie verschiedene Rallyes und Aufgaben im Wald. „Zu den Höhepunkten gehört aber die Super Mario Entführung. Dabei verkleiden und schminken wir die Kinder wie Super Mario, Yoshi und Prinzessin Peach und geben ihnen die Aufgabe, die entführte Prinzessin zu retten. Außerdem veranstalten wir eine Saloon-Party mit Cowboy-Atmosphäre und vielen Spielen, die sich die Kinder selbst ausdenken“, sagt Barry die von Tobias Behlau, Yasmin Saddik, Kaussar El-Kerdi, Sabrina Neumann, Besma Nouini und Tamo Rebizki unterstützt wird.

 

„Wir möchten den Teamgeist der Kinder fördern und sie sollen machen worauf sie Lust haben. Es ist wichtig, dass sie vom Alltag abschalten und frei sind“, betont Barry, die aber ebenfalls viel Wert darauf legt, dass sich die Kinder an die wenigen Regeln halten, die sie ihnen vorgibt. Ein Konzept das funktioniert: „Die Kinder sind alle sehr lieb. Sie halten sich an die Nachtruhe und helfen auch gerne beim Küchendienst. Außerdem unterstützen die Älteren die Jüngeren, sollte es Probleme geben“, sagt die Leiterin, die im Vorfeld einen Wochen-Arbeitsplan für die Kinder erstellt hat. Neben dem Küchendienst mit Vorbereitung des Frühstücks und Abendbrots, helfen die Kinder auch beim Putzen und Bad-reinigen. Pro Schlafzimmer achtet außerdem ein Kind darauf, dass das Zimmer aufgeräumt bleibt. Im Hauptgebäude der CCP-Ranch gibt es neben dem Saloon und der Küche jeweils ein großes Schlafzimmer mit Hochbetten für die Mädchen und Jungen, zwei Duschräume sowie zwei Betreuerzimmer. „Es ist wichtig, dass die Kinder mit einbezogen werden und helfen“, sagt Michael Bosseler, Jugendhelfer des Jugendamts Stolberg, der seit vielen Jahren vom Flair der Ranch begeistert ist. „Die Ranch bietet ein wunderschönes Ambiente und wir sind den Copper City Pioneers dankbar, dass sie uns ihr Gelände zur Verfügung stellen.“

 

Voll ausgebucht, wird jedoch nicht daran gedacht, das Angebot gleich im nächsten Jahr auszubauen: „Es ist besser eine kleinere Gruppe zu haben. Je mehr Kinder mitmachen, desto eher geht der Einzelne unter. Das gemeinsame Erlebnis ist in einer kleinen Gruppe viel intensiver und die Kinder können sich untereinander besser kennenlernen“, betont Bosseler.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.