Politischer Alltag und Käsebrötchen

Der Streit um die Zuständigkeit für die Reparaturarbeiten ist wohl inzwischen geklärt. Die Stadt muss die Kosten tragen.

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

Der Streit um die Reparatur eines Brückengeländers nach einem schweren Unfall an der Eisenbahnsttraße scheint sich nun dem Ende zuzuneigen.

 

Ende Oktober 2015 ereignete sich, wie seinerzeit berichtet, auf der Kreuzung von Europa- und Eisenbahnstraße (die Landesstraßen 236 / 23) ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem auch die beiden Geländer der Fahrbahnbrücke über den Vichtbach erheblich beschädigt wurden. Lange Zeit war es für Fußgänger nicht ganz ungefährlich, die Brücke entlang der Absperrungen zu überqueren.

Zum Bach hin

 

Im April 2016 ließ der Landesbetrieb Straßenbau eines der beiden Geländer erneuern: das äußere direkt zum Bach hin, für das er zuständig ist. Das zweite Geländer, das den Gehweg zur Fahrbahn hin absichert, wird weiterhin durch Baken des Technischen Betriebsamtes ersetzt.

Wer muss zahlen?

 

Stadt und Landesbetrieb gingen davon aus, dass jeweils der andere für die Reparatur zuständig ist, ergab eine Nachfrage unserer Redaktion.

 

Mittlerweile hat sich geklärt, dass dieses Geländer in die Zuständigkeit der Stadt fällt. Sie hat nun zugesagt, die Erneuerung absehbar in Angriff nehmen zu wollen.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.