Spektakuläre Sprints und tolle Stimmung in Breinig

Zum BSR-Radsporttag werden rund 250 Sportler erwartet, darunter sogar die kasachische Damen-Nationalmannschaft.

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Wenn man Markus Ganser auf sein Sport-Highlight im Jahr 2017 anspricht, gerät der Organisator des BSR-Radsporttags ins Schwärmen: „Was bei der Tour de France in Aachen los war, war der absolute Wahnsinn. Ich war auf der Lütticher Straße am Grenzübergang und die Leute standen trotz des Regens in Fünferreihen an der Strecke. Das war eine Stimmung wie beim Anstieg nach Alp d´Huez.“

 

Gute Stimmung ist auch beim BSR-Radsporttag am Samstag, 19. August, in Breinig garantiert. Die veranstaltenden Vereine RC Dorff und RSC 1928 Stolberg rechnen mit rund 250 Teilnehmern in den verschiedenen Schüler-, Jugend- und Seniorenrennen (ab 15.15 Uhr). Erneut vor dem Hauptrennen um 19.30 Uhr steht das Derny-Rennen (18.15 Uhr) auf dem Programmzettel, eine Neuerung aus dem vergangenen Jahr, die beim Publikum sehr gut angekommen sei, sagt Markus Ganser. Dabei fahren acht Radfahrer hinter einem Motorrad her, das als Tempomacher dient und die Geschwindigkeit hoch hält. „Für die Zuschauer ist das besonders spektakulär“, so Ganser.

 

Als Strecke wurde ein schneller Kurs durch Breinig ausgewählt. Es gibt lediglich zwei Kurven, bei denen die Teilnehmer bremsen müssen, ansonsten können alle Kurven in höchstem Tempo genommen werden. Start und Ziel ist an der Kirche Alt Breinig, von dort geht es über die Neustraße auf die Wilhelm-Pitz-Straße, rechts in die Entengasse und wieder rechts auf Alt Breinig zurück. Lediglich 1,2 Kilometer ist der Rundkurs lang, bei den Fahrern kommt dadurch aber keine Langweile auf: „Da ist immer wieder mit Attacken zu rechnen und es gibt Löcher, die von den Gruppen wieder zugefahren werden müssen“, prognostiziert Markus Ganser. „Außerdem gibt es Sprintwertungen, bei denen es etwas zu verdienen gibt.“

 

Hochklassiger Sport ist also garantiert, zumal sich der BSR-Radsporttag durchaus als ein kleines Sprungbrett für Radfahrer etabliert hat, die sich zu Höherem berufen fühlen. „Es war immer so, dass wir hier in Breinig Leute am Start hatten, die ein oder zwei Jahre später bei der Tour de France im Sattel saßen“, sagt Ganser. „Diesmal hat sich zum Beispiel bei den Damen die kasachische Nationalmannschaft angemeldet. Ich kann jetzt zwar nicht genau sagen, wie gut die sind, aber das sind sicherlich keine Hobbyfahrerinnen!“

 

Eine Sportveranstaltung dieser Art geht nicht ohne Einschränkungen für die Anwohner einher. Die Strecke ist am 19. August ab 14.30 Uhr bis voraussichtlich 21.45 Uhr in beiden Richtungen vollständig gesperrt, außerdem darf dort nicht geparkt werden. Als kleines Dankeschön und Entschädigung können Anwohner auf ein Freigetränk am Getränkestand an Start/Ziel vorbeischauen.

 

Ob sich die bei der Tour de France offensichtlich gewordene Radsportbegeisterung in der Region auch auf den BSR-Radsporttag überträgt – darauf kann der Organisator nur hoffen. „Es wäre schön, wenn der ein oder andere zusätzlich an die Strecke kommt“, sagt Markus Ganser. „Zumal man die Fahrer ja nicht nur ein Mal für zehn Sekunden wie bei der Tour zu Gesicht bekommt, sondern die Zuschauer das Sport-Spektakel auch ein paar Stunden am Stück genießen können.“

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.